Tagesaktuell

* Salzwelten Salzburg am Dürrnberg feierlich eröffnet

Im Beisein von Landeshauptmann Stellvertreter Dr. Christian Stöckl, Bürgermeister Alexander Stangassinger, Generalvikar Mag. Roland Rasser, Vorstandsvorsitzenden der Salinen Austria AG Dr. Hannes Androsch sowie zahlreichen Ehrengästen wurden die Salzwelten Salzburg am 8. Oktober mit einem Festakt offiziell eröffnet. Salz, die Essenz des Lebens.In den letzten Jahren wurden über 40 Millionen Euro am Dürrnberg investiert. Zum gesamten Angebot gehören das völlig neugestaltete Schaubergwerk, das originalgetreue Keltendorf, das im Zuge derModernisierung zum „Kelten.Erlebnis.Berg“ gewachsen ist und die bisher einzige Schausaline Österreichs, die Salz-Manufaktur. 

* Schladming-Dachstein lädt im Herbst zum ausgiebigen Wandern ein
Langsam neigt sich der schöne, lange Sommer seinem Ende zu und es hält der Herbst mit seinen ersten Vorboten Einzug. Die goldene Jahreszeit eignet sich in der österreichischen Erlebnisregion
Schladming-Dachstein ganz besonders fürs Wandern. Viele Tourismusbetriebe wie Hütten und Unterkünfte verlängern den Spätsommer und halten heuer auch über die Herbstmonate geöffnet. Mit
speziellen Packages locken die “Schladminger Wanderwochen” bis Ende Oktober ins steirische Ennstal: Sieben Übernachtungen inklusive Frühstück und vier von ausgebildeten Guides geführte Wanderungen sind
ab 399 Euro buchbar. Auch die Gültigkeit der Sommercard wurde verlängert. Viele der Bonusleistungen sowie die kostenlosen Zutritte zu zahlreichen Urlaubsattraktionen können bis zum 1. November in Anspruch genommen werden.
Alle Informationen dazu gibt es online auf www.schladming-dachstein.at/wanderwochen

* ÖSV bewirbt sich mit Montafon für die FIS Freestyle Ski & Snowboard´WM 2027 
Es könnte bald wahr werden: Spannende Kurse, packende Heats, hohe Sprünge, jede Menge Tricks und knappe Entscheidungen könnten im Jahr 2027 im Zuge der FIS Freestyle Ski & Snowboard WM 2027 im Montafon fallen! Die Bewerbung zur Austragung des sportlichen Großevents wurde fristgerecht eingereicht, die Vergabe findet im Frühjahr 2022 statt.
„Die Präsidentenkonferenz des Österreichischen Skiverbandes hat in ihrer Sitzung am 2. September 2021 einstimmig beschlossen, dass sich der ÖSV mit dem Montafon für die Ausrichtung der FIS Freestyle Ski & Snowboard Weltmeisterschaft 2027 bewerben wird. Nach der Weltpremiere 2015 mit der ersten Freestyle Ski & Snowboard WM am Kreischberg wäre Österreich damit zum zweiten Mal Schauplatz von Weltmeisterschaften in diesen Disziplinen. Der ÖSV hat bereits bei vergangenen Austragungen von Titelkämpfen in Ski alpin, Ski nordisch oder Biathlon seine Kompetenz und Professionalität bei der Durchführung internationaler Großveranstaltungen im Wintersport unter Beweis gestellt“, so ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer.                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

* Ferienende bedeutet Start für Herbstmarketing
Herbstmotiv vom Berg
In den ersten deutschen Bundesländern und in Österreich endeten die Sommerferien. Somit ist jetzt der ideale Zeitpunkt, um die Lust auf den Herbsturlaub zu wecken. Steiermark Tourismus hat sich dafür der Herbst-Onlinekampagne der Österreich Werbung „Der Herbst in Österreich. Das pure Leben.“ angeschlossen, um dabei konkrete Urlaubsangebote aus den Regionen sowie Tipps zum Aktivsein in der Natur und zur Kulinarik zu geben.
Herbsturlauber sorgen im Grünen Herz Österreichs für mehr als 2 Millionen Nächtigungen.
Herbst-Urlaubsinfos der Steiermark: www.steiermark.com/herbsturlaub

* Schladming deponiert Wunsch nach neuer WM-Kandidatur

Schladmings Zukunft bleibt spannend. In Sachen Herren-Weltcup-Nachtslalom hat der WSV Schladming den Vertrag für das Schladminger Nightrace verlängert. Damit ist das Nightrace auf dem Zielhang der Planai bis ins Jahr 2025 gesichert. In Absprache mit dem Land Steiermark, der Stadtgemeinde Schladming und den Planai-Hochwurzen-Bahnen hat sich der WSV Schladming beim Österreichischen Skiverband wieder um eine Alpine Ski-Weltmeisterschaft beworben. Erst zwei Jahre nach der WM in Saalbach 2025 darf sich Österreich wieder um eine Weltmeisterschaft bewerben. Realistisch kann Österreich aber frühestens erst 2035 mit einer WM rechnen.Nichts ist unmöglich. Planai-Bahnen-Chef Georg Bliem betonte in einem Presseinterview der Kleinen Zeitung gegenüber, dass es eigentlich kein Problem wäre, wenn man in zwei Jahren eine WM durchführen müsste.Die notwendigen Investitionen sind ja bereits getätigt.


* EU schützt den „Steirerkas“
Der würzige Steirerkas ist eine kulinarische Spezialität des Ennstales und besonders beliebt auf einem frischen Butterbrot. Der bröselige Käse wurde nun in Brüssel von der EU „geadelt“. Heute gehört der Steirerkas zu einer typischen Jause im Ennstal. Für viele Vourmets ist er ein kulinarischer Geheimtipp.

Tagalm Sattental, Foto Stmk Tourismus Raffalt

* Luchs-Nachwuchs am Wilden Berg - Süße Zwillinge sind geboren

Luchszwillinge am Wilden Berg Mautern c Werner Pleiner Foto Werner Pleiner

Am Wilden Berg in Mautern sind Mitte Mai Luchs-Babys geboren. Luchsdame Nora hat ein Jahr nach dem letzten Nachwuchs wieder Zwillinge zur Welt gebracht. „Die beiden Jungtiere werden von Tag zu Tag aktiver, auch wenn sie sich noch etwas tollpatschig bewegen. Das Geschlecht der beiden ist derzeit noch nicht bekannt. Für die Besucher sind sie schon zu sehen“, sagt Tierpflegerin Sonja Gollenz aus Mautern.
Der Tierpark ist täglich  geöffnet von 9 bis 18 Uhr
Alle Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen sowie Online-Tickets gibt es unter www.derwildeberg.at

* Skiflug-WM 2024 wieder am Kulm in Bad Mitterndorf/Tauplitz  - Fünfmal haben sich die Skiflieger be einer Weltmeisterschaft am Kulm in Tauplitz-Bad Mitterndorf schon auf Weitenjagd begeben. Die Skiflug-WM war schon vergeben und hätte eigentlich im tschechischen Harrachov durchgeführt werden sollen. Dort gab es aber Probleme betreffend der Infrastruktur, weshalb die Veranstalter zurückziehen mussten. Die Bewerbung wurde daraufhin neu ausgeschrieben. Jetzt hat der Internationale Skiverband (FIS) den Veranstalter in Bad Mitterndorf/Tauplitz wie erwartet die Austragung der Skiflug-WM 2024 auf dem Kulm zugesprochen.

* Steiermark-Haubenparade um zehn erhöht  Mit drei Hauben und 15,5 Punkten macht im Ausseerland Wassermann am Grundlsee auf sich aufmerksam. Mit zwei Hauben und 14,5 Punkten bedacht ist das „Johann“ in Schladming, mit einer Haube und 12,5 Punkten das Erzherzog Johann in Bad Aussee und das Gasthaus Krenn in Pürgg. Eine Haube mit 11,5 Punkten wurde an das Restaurant arx in Rohrmoos ausgezeichnet, eine Haube mit 11 Punkten wurde an „Das James“ in Bad Aussee und das Gourmetrest. Zirbe im Schloss Pichlarn in Aigen im Ennstal neu vergeben.

* Stirbt der Dachstein-Gletscher?

Erst kürzlich gab es einen Lokalaugenschein der Politik auf dem Dchstein. Der Ruf nach mehr Klimaschutz im Land war unüberhörbar. Umweltministerin Leoonore Gewessler besuchte mit OÖ-Landesrat Kaineder und Energie-AG-Chef Steinecker den östlichsten Gletscher der Alpen. Der Sommer 2018 ließ den Dachstein schmelzen. Damals verlor der Dachstein-Gletscher auf der gesamten Fläche in der Höhe zwei Meter – in Summe sind das mehrere Millionen Kubikmeter Wasser. Nach einer kalten Phase in den 70er-Jahren wurde 1981 der letzte Gletschervorstoß am Dachstein registriert. Seither gehen die Gletscher kontinuierlich zurück. Zugleich wuchsen in Österreich die CO2-Emissionen weiter.

 * Die Schafalm, Skihütte im Winter, Ausflugsziel im Sommer 

2 schafalm
Der Ausblick atemberaubend. Die Stimmung in einer der bekanntesten Skihütten in Schladming beim Après-Ski ausgelassen. Liebevolles Interieur, authentisches Zubehör und heimelige Wärme. Schweben Sie mit der WM-Seilbahn auf die Planai. Die Schafalm-Skihütte ist auch der ideale Ort für Feierlichkeiten aller Art - ob Firmenfeiern, Incentives, Geburtstage, Hochzeiten. Wir machen jede zu einem unvergesslichen Erlebnis, betonen die Chefs Heinz und Reini Schütter und ihr Team. Jetzt heisst es aber einfach weiter wegen der Corona-Pandemie paussieren. Sobald die Bestimmungen wieder gelockert sind, freut man sich wieder auf  Besuch. Bleibt gesund! Durchhalten!