Tagesaktuell

* Planaihof Schladming lädt ein

Aufwachen und die frische Bergluft auf 1.820 m Seehöhe einatmen. Unser Frühstücksbuffet lässt keine Wünsche offen und so starten Sie gestärkt in den Tag. Die Jause am Buffet eingepackt, die Wanderschuhe geschnürt und schon geht's los z.B. zum Panoramarundweg Planai, der sich direkt vor der Haustüre befindet.Aufgetankt mit Glücksgefühlen spüren Sie bei der Rückkehr die wärmenden Sonnenstrahlen auf Ihrer Haut, während Sie es sich auf unserer Sonnenterrasse gemütlich machen. Beim Abendessen mit steirischen Spezialitäten aus unserer gutbürgerlichen Küche den Tag ausklingen lassen. Mehr unter www.planaihof.at

* Bio im Vormarsch bei Brauerei Schladming
Bereits zum 113. Mal lud heuer die Schladminger Brauerei zur Generalversammlung, die diesmal im Landgasthof Bierfriedl in Pruggern stattfand. Die Vorstände Sepp Zirngast, Werner Preinig und Ingeborg Höflehner präsentierten den Geschäftsbericht, dankten dem Aufsichtsrat für die gute Zusammenarbeit, den Kunden für ihre Treue und den 30 Mitarbeitern für ihren Einsatz. Die Brauerei setzt stark auf Lehrlingsausbildung, bedeutet dies doch Arbeitsplätze in der Region, beugt Fachkräftemangel vor und ermöglicht persönlichen Erfolg. Georg Matthias Mayer wurde im März mit dem „Stars of Styria“ für den ausgezeichneten Lehrabschluss als Brau- und Getränketechniker geehrt. Auch Bio ist bei der Brauerei Schladming groß geschrieben. Bestes Bier in Bio-Qualität garantieren zum Beispiel das Schladminger BiaZwickl und die Schladminger SchneeWeiße Bio.

* Öblarner Festspiel „Die Hochzeit“ erst wieder 2024
Alle paar Jahre verwandelt sich der Kirchplatz der Gemeinde Öblarn in eine Freiluftbühne. Über 300 Laienschauspieler wirken im Stück „Die Hochzeit“ von Paula Grogger mit und machen es damit zum größten Laientheater im Alpenraum. Im Mittelpunkt der Handlung steht Erzherzog Johann, der im Jahr 1821 als Brautführer des Pflegers zu Gstatt zu Gast in Öblarn war und die Hochzeit zu einer Begegnung mit seiner Herzensgeliebten Anna Plochl nutzte.

* Steirische Weinsaison eröffnet
Mit der Präsentation des Steirischen Weines  wurde die Steirische WEINSAISON  offiziell eröffnet.
Die Ernte 2021: Kristallklare, ausgereifte Weine aus perfekten Trauben: Die ersten Verkostungen zeigen, dass der Jahrgang 2021 etwas reifer, sehr elegant, enorm fruchtig und in einzelnen Weinen bereits jetzt mit viel Fülle und Harmonie am Gaumen ausgestattet sind. Nach den DAC-Gebietsweinen aus der Steiermark sind mit Stichtag 1. Mai auch die Orts- und Riedenweine 2021 erhältlich. Über den Jahrgang „mit dem goldenen Herbst“ wird man wohl noch lange sprechen.
Präsentationen und Termine
Neben Präsentationen und Weinveranstaltung gibt es die enorm fruchtigen Weine des Jahrgangs 2021 auch bei den Weinbaubetrieben ab Hof und in den Buschenschänken zu verkosten. In Schladming bietet sich die Möglichkeit, in der Vinothek "Weinfinder" am Hauptplatz bei Martin Traint die verschiedensten Weine zu verkosten.
Infos zu den Präsentationen 2022 finden Sie auf www.steiermark/events Termine: 2. Juni Landessiegerpräsentation | 9. Juni Int. Roséweinfestival | 5. Sept. Riedenweinpräsentation | 9. Nov. Junkerpräsentation
Unter www.steiermark.wine/winzersuche sind die Mitgliedsbetriebe mit Detailinformationen, Weinen und Öffnungszeiten gelistet. 

1 wein fotokuchl 9731

* CONCOURS MONDIAL DU SAUVIGNON 2022
Die steirischen Winzer beweisen jedes Jahr beim internationalen Weinwettbewerb Concours Mondial du Sauvignon aufs Neue ihr Können. 72 Medaillen und zwei Trophäen gehen heuer in die Steiermark. Die Steiermark ist die Nummer 1 im Länder-Ranking, betrachtet man die Quote der ausgezeichneten Weine im Verhältnis zu den eingereichten Proben. Über 40 % der eingereichten Weine wurden mit Gold und Silber ausgezeichnet.
Die Jury verleiht neben Gold- und Silbermedaillen Trophäen in bestimmten Kategorien, an jenen Wein mit der höchsten Punkteanzahl.
2 Trophäen gehen heuer in die Steiermark: Tonnellerie Sylvain Trophy - Revelation Oaked Sauvignon an das Weingut Peter Skoff – Domäne Kranachberg und Austria Revelation Trophy an das Weingut Wrust

* Special-Olympics Winterspiele 2024 in Graz
Jetzt ist es fix: Graz wird Austragungsort der Nationalen Special Olympics Winterspiele im Jahr 2024 sein. Ein entsprechender Grundsatzbeschluss zur Beteiligung der Stadt soll im nächsten Grazer Gemeinderat gefasst werden. Sieben Jahre nach den World Winter Games 2017 in Graz, Schladming und Ramsau werden rund 1800 Special Olympics-Sportler:innen aus ganz Österreich im ersten Quartal des Jahres 2024 in Graz die Nationalen Winterspiele ausgetragen. In der Stadt werden die Hallenbewerbe Eisschnelllauf, Eiskunstlauf, Floorball, Stocksport sowie MATP (Motor Activity Training Programm) und Tanzsport über die Bühne gehen. Wo die und nordischen Bewerbe stattfinden werden, steht noch nicht fest.

* Schladming deponiert Wunsch nach neuer WM-Kandidatur. Schladmings Zukunft bleibt spannend. In Sachen Herren-Weltcup-Nachtslalom hat der WSV Schladming den Vertrag für das Schladminger Nightrace verlängert. Damit ist das Nightrace auf dem Zielhang der Planai bis ins Jahr 2025 gesichert. In Absprache mit dem Land Steiermark, der Stadtgemeinde Schladming und den Planai-Hochwurzen-Bahnen hat sich der WSV Schladming beim Österreichischen Skiverband wieder um eine Alpine Ski-Weltmeisterschaft beworben. Erst zwei Jahre nach der WM in Saalbach 2025 darf sich Österreich wieder um eine Weltmeisterschaft bewerben. Realistisch kann Österreich aber frühestens erst 2035 mit einer WM rechnen.Nichts ist unmöglich. Planai-Bahnen-Chef Georg Bliem betonte in einem Presseinterview der Kleinen Zeitung gegenüber, dass es eigentlich kein Problem wäre, wenn man in zwei Jahren eine WM durchführen müsste.Die notwendigen Investitionen sind ja bereits getätigt.

* Skiflug-WM 2024 wieder am Kulm in Bad Mitterndorf/Tauplitz  - Fünfmal haben sich die Skiflieger be einer Weltmeisterschaft am Kulm in Tauplitz-Bad Mitterndorf schon auf Weitenjagd begeben. Die Skiflug-WM war schon vergeben und hätte eigentlich im tschechischen Harrachov durchgeführt werden sollen. Dort gab es aber Probleme betreffend der Infrastruktur, weshalb die Veranstalter zurückziehen mussten. Die Bewerbung wurde daraufhin neu ausgeschrieben. Jetzt hat der Internationale Skiverband (FIS) den Veranstalter in Bad Mitterndorf/Tauplitz wie erwartet die Austragung der Skiflug-WM 2024 auf dem Kulm zugesprochen.

* Steiermark-Haubenparade: Mit drei Hauben und 15,5 Punkten macht im Ausseerland Wassermann am Grundlsee auf sich aufmerksam. Mit zwei Hauben und 14 Punkten bedacht ist das „Johann“ in Schladming. Neu mit 2 Hauben und 14 Punkten scheint die Geiger Alm in Altaussee und der Gasthof Mayer in St. Martin am Grimming auf. Mit zwei Hauben und 13,5 Punkten bewertet ist die Mayrei in Altaussee.  Eine Haube bei 12,5 Punkten gibt es für das Erzherzog Johann in Bad Aussee und das Gasthaus Krenn in Pürgg. Eine Haube mit 11,5 Punkten wurde an das Restaurant arx in Rohrmoos ausgezeichnet, eine Haube mit 11 Punkten wurde an „Das James“ in Bad Aussee  vergeben.

 * Die Schafalm, Skihütte im Winter, Ausflugsziel im Sommer 

2 schafalm
Der Ausblick atemberaubend. Die Stimmung in einer der bekanntesten Skihütten in Schladming beim Après-Ski ausgelassen. Liebevolles Interieur, authentisches Zubehör und heimelige Wärme. Schweben Sie mit der WM-Seilbahn auf die Planai. Die Schafalm-Skihütte ist auch der ideale Ort für Feierlichkeiten aller Art - ob Firmenfeiern, Incentives, Geburtstage, Hochzeiten. Wir machen jede zu einem unvergesslichen Erlebnis, betonen die Chefs Heinz und Reini Schütter und ihr Team. Jetzt heisst es aber einfach weiter wegen der Corona-Pandemie paussieren. Sobald die Bestimmungen wieder gelockert sind, freut man sich wieder auf  Besuch. Bleibt gesund! Durchhalten!