Tagesaktuell

* Dachstein--Überquerung mit Planai-Busshuttle-Service

Traumbedingungen für Wintersportler herrschen derzeit am Dachsteingletscher. Tiefverschneite Hänge und ein Panorama, das Herzen höher schlagen lässt  so präsentiert sich der höchste Berg der Steiermark Alle Gletscherlifte und Pisten sind in Betrieb. Auch für die Dachstein-Überquerung gibt dies Traumbedingungen. Sie führt auf einer Länge von 25 Kilometer von der Dachstein-Bergstation über die Simonyhütte und Gjaidalm ins Skigebiet Dachstein-Krippenstein und in Folge hinab nach Obertraun. Pla.nai-Busse sorgen von dort für einen sicheren und sorglosen Rücktransport. Die Busse fahren jeweils Dienstag, Samstag und Sonntag um 15.30 Uhr von der Talstation Seilbahn Obertraun nach Schladming und Ramsau. Eine Anmeldung für den Rücktransport ist bei der Talstation Dachstein-Gletscherbahn unbedingt spättestens am Vortag bis 16.00 Uhr erforderlich: Telefon 03687 22042-800.

* WINTER IM ENNSTAL - Eine Filmd-Üokumentation für ORFIII

RANFILM  drehte mit einem 4-köpfigen Filmteam eine große Filmdokumentation über das Obere Ennstal – mit dem Titel  „WINTER IM ENNSTAL“
Die Ausstrahlung erfolgt bereits am 26. Februar auf ORFIII um 20:15 im Hauptabendprogramm.
Rau, grob, lautl und zugleich voller Farbenpracht und Leben – das ist der Winter im oberen Ennstal. Im Nordwesten  der Steiermark verschmelzen sich die winterlichen Bilder, die so charakteristisch für die Alpenrepublik sind. Umrahmt vom höchsten Berg der Steiermark – dem Dachstein und dem mächtigen Grimming mit dem Stoderzinken offenbart sich eine Welt, deren Zauber sich aus den Gegensätzen speist. Tief verschneite Berglandschaften, vereiste Seen. Wintersportler tummeln sich unter den Sonnenstrahlen. Man wähnt sich im Klischee, und doch sind es gerade die Wintermonate, in denen die Menschen im Ennstal ihr ganz und gar eigenwilliges Brauchtum hochleben lassen. Traditionen, die es nur hier gibt, und sonst nirgendwo. Eine Welt, die sich dem Wintersporttourismus geöffnet hat und doch ganz für sich steht. Authentisch und unverwechselbar.
Das Filmteam der RANfilm (Regisseur: Alfred Ninaus, Drehbuch: Fritz Aigner,  Kamera: Reinhold Ogris, Flugkamera: Richard Mayr) porträtiert das Steirische Ennstal in einer noch nie dagewesenen filmischen Darstellung.                                                            

* Planai: Die neue 8er-Sesselbahn Lärchkogel entsteht
Bei den Planai-Hochwurzen-Bahnen steht bereits das nächste Großprojekt in den Startlöchern: Nach einem einstimmigen Aufsichtsratsbeschluss wird, vorbehaltlich der behördlichen Zustimmung, im Sommer mit dem Bau der neuen und hochmodernen 8er-Sesselbahn Lärchkogel begonnen. Die Eröffnung ist für den Winter 2020/21 vorgesehen.

* Tourismusregion Schladming-Dachstein präsentiert sich im eigenen TV-Sender
Die steirische Urlaubsregion Schladming-Dachstein ([www.schladming-dachstein.at] (https://www.schladming-dachstein.at)) betreibt ab sofort einen eigenen TV-Sender. Die bisher aktiven Kanäle der Skiberge Planai (inklusive Hochwurzen und Dachstein), Hauser
Kaibling und Reiteralm wurden unter dem Namen “Schladming-Dachstein TV” zu einem Sender zusammengeführt. Zudem wurden Livebilder weiterer Skiberge, nämlich Rittisberg, Fageralm, Galsterberg und Riesneralm und eine Langlaufkamera in Ramsau ebenfalls im TV-Sender integriert. Die Tourismusregion möchte ihre Angebotsvielfalt über qualitativ hochwertige Inhalte an die Gäste kommunizieren. Neben Panoramabildern von den Gipfelstationen, Wetterberichten sowie Infos zu Wanderrouten
und Pistenverhältnissen stehen künftig auch redaktionell aufbereitete  Beiträge aus der gesamten Region im Fokus >>

* Haubenparade für die Steiermark
Die Kritiker des Restaurantguides „Gault Millau“ haben geurteilt. Die Steiermark schneidet grandios ab. Die Küchenleistung bleibt fabelhaft. Zum ersten Mal gehen vier Hauben an die Steiermark. Es ist die Saziani Stub’n in Straden. Auch die Region Schladming-Dachstein und das Salzkammergut schneiden gut ab. Drei Hauben gibt es für das Seeplatz’l in Grundlsee, zwei Hauben für das Johann in Schladming und das Wassermann in Grundlsee. Eine Haube gibt es für das Erzherzog Johann in Bad Aussee, Krenn in Pürgg-Trautenfels und die Wirtschaft 2.0 in Altaussee (Neu) und das arx-Restaurant in Schladming-Rohrmoos.
Neben 800 bewerteten Restaurants umfasst der Guide 2020 auch 320 Empfehlungen – Hotels, Bars, Cafes, Golfclub-Restaurants, Almhütten. Unter gaultmillau.at kann man die Bewertungen demnächst online abrufen.

* Reiteralm für Sommerangebot ausgezeichnet
Die Sommer-Angebot der Reiteralm wurden kürzlich mit Kristall-Awards sowie mit dem begehrten Sommer-Gütesiegel ausgezeichnet. Das Team der Reiteralm durfte sich über die Awards „Bestes Gästeinformationssystem“, „Freundlichstes Bahnpersonal“ „Fun & Action“ in Gold sowie die „Sicherheits-Trophy“ freuen.

*Werkschau von Kurt Weber
Das Boutiquehotel brunner in Schladming bietet den Besuchern und Freunden des Hauses eine repräsentative Werkschau von Kurt Weber. Er zeigt die Ausstellung „Alles fliegt“. Ein Mensch am Weg zum schöpferischen Ausdruck. Ein Autodidakt erfindet sich selbst.

Foto Weber Brunner

* Neuer Besucherrekord für den „Wilden Berg“ Mautern. Der „Wilde Berg“ in Mautern hat in den etwas mehr als 50 Jahren seines Bestehens eine wechselvolle Geschichte vorzuweisen. Von Ende April bis Anfang November konnten 93.000 Besucherinnen und Besucher verzeichnet werden, ein Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit zählt der Wilde Berg zu den Top-Ausflugszielen der Steiermark. Er ist in den letzten Jahren zu einem attraktiven Ausflugsziel für die ganze Familie geworden, das bei Steirerinnen und Steirern sowie unseren Gästen gleichermaßen beliebt ist. Davon profitiert die gesamte Region.
Für die nächste Saison gibt es gute Nachrichten für alle, die dem Wilden Berg einen Besuch abstatten wollen. Neuerungen und Verbesserungen werden das Ausflugsziel noch attraktiver machen, die Eintrittspreise werden aber nicht erhöht. Einem Wiedersehen ab dem 23. April 2020 steht also nichts mehr im Weg.

* Die Schafalm, Skihütte im Winter, Ausflugsziel im Sommer 

2 schafalm
Der Ausblick atemberaubend. Die Stimmung in einer der bekanntesten Skihütten in Schladming beim Après-Ski ausgelassen. Liebevolles Interieur, authentisches Zubehör und heimelige Wärme. Schweben Sie mit der WM-Seilbahn auf die Planai.
Die Schafalm-Skihütte ist auch der ideale Ort für Feierlichkeiten aller Art - ob Firmenfeiern, Incentives, Geburtstage, Hochzeiten. Wir machen jede zu einem unvergesslichen Erlebnis, betonen die Chefs Heinz und Reini Schütter und ihr Team.