Heli' Getränke & Spezialitäten

Helis Getränke Werbung

Direkt im Ortszentrum von Altenmarkt werden sie von einem umfangreichen Sortiment an Wein, Bier, Spirituosen, Säften und einem reichen Angebot an österreichischen Spezialitäten überrascht.

Eine kulinarische Erlebnisreise - Geschenkideen für die Familie, Freunden und Arbeitskollegen. Sie sollten ds nicht versäumen. Weinverkostungen möglich. Anfragen und Anmeldung unter Telefon 0043 664 5313231.

Mehr unter www.heli-wein.at

Skibetrieb am Dachsteingletscher ab 30. September 2017

Dachstein Panorama 2017 09 18 11 15 00 Planai

Die kalten Temperaturen der letzten Tage sorgten am Dachsteingletscher für einen ordentlichen Wintereinbruch, sodass bereits am 30. September mit dem Skibetrieb gestartet werden kann. Bis zu 50 cm Neuschnee sorgen dafür, dass auch für die Langlaufelite aus aller Welt ein 5 Kilometer langes Loipennetz zur Verfügung steht.

Ski fahren und Langlaufen über den Bergen Österreichs, mit Fernsicht bis zum slowenischen Triglav-Gebirge – das ist ab Samstag, dem 30. September am Dachstein wieder möglich. Auf einer Naturschneedecke von rund 50 cm Neuschnee wird nach Herzenslust langgelaufen bzw. gecarvt. Die Gletscherlifte werden ab Samstag, dem 30. September in Betrieb gehen.
Die Elite des nordischen und alpinen Ski-Sports trifft sich am Dachstein fast das ganze Jahr über zum Training. Hobby- und Profi-Skisportler genießen die Naturschneepisten und bis zu 700 Langläufer aus allen Teilen der Welt nutzen die perfekten Bedingungen des Dachstein-Loipennetzes.
Es waren die niederschlagsreichen Bedingungen der vergangenen Tage, die den Winterbetrieb einläuteten: „Rund 50 cm Neuschnee sind eine gute Basis, um unseren Gästen ideale Bedingungen für Herbstskilauf am Schladminger Gletscher zu bieten“, so Geschäftsführer Dir. Georg Bliem.
Perfekt für alle Saisonkartenbesitzer, denn auch die Ski amadé- und Salzburg Super Ski Card sind ab 14. Oktober gültig. Eispalast, Hängebrücke und Sky Walk sind ab diesem Zeitpunkt in der Saisonkarte inkludiert.

Ö3 Ski-Opening Schladming 2017 vom 1. - 3. Dez. 2017

1  Foto Scharinger/Planaibahnen

Die Sensation ist perfekt! Martin Garrix, der Nummer 1 DJ der Welt, wird am Freitag, den 1.12.2017 gemeinsam mit tausenden Ski- und Musikbegeisterten den Winterstart in Schladming feiern!

Außerdem mit dabei sind: Alan Walker, Alle Farben, DJ Antoine, Darius & Finlay sowie Rudy MC!
Eine einzigartige Mountainstage, sensationelle Lichtshows und Effekte, atemberaubende Pyrotechnik, sowie feinste Musik.
Absolute Winter-Partystimmung ist garantiert!


Das absolute HIGHTLIGHT: Die Mountainstage Bühne
Die Bühne wird beim diesjährigen Ski-Opening ein ganz besonderes Highlight. Das einzigartige Erscheinungsbild besticht im Design der 4-Berge-Skischaukel (Planai, Hochwurzen, Reiteralm, Hauser Kaibling). Blickfang ist eine 5 Meter hohe Planai Pommelhaube. Eine 300m2 große LED- Wall und 350 Spots lassen den Planai Zielhang und die Bühne in allen Farben strahlen. Für einen zusätzlichen Überraschungseffekt auf der fulminanten Bühne wird eine Pyrotechnik- und Lasershow sorgen.

Das Line Up:
Die Gäste erwartet ein Open-Air der Extraklasse, wenn der weltweit erfolgreiche niederländische Nr. 1 DJ & Musikproduzent MARTIN GARRIX gemeinsam mit dem britisch- norwegischen Musikproduzenten ALAN WALKER, bekannt durch seinen Nummer 1 Welthit „Faded“, dem deutschen Newcomer Alle Farben, dem Schweizer DJ Antoine und den heimischen Größen Darius & Finlay sowie Rudy MC für das elektronische Konzertspektakel des Jahres 2017 sorgen.
Bei diesen Top-Acts geht es beim heurigen Ski-Opening in Schladming wieder heiß her - Sie werden nicht nur den Schnee zum Schmelzen bringen, sondern auch die Herzen aller Musikbegeisterten!
Er ist erst 21 Jahre alt und wurde vom renommierten „DJ Magazine“ im Jahr 2017 als bester DJ der Welt ausgezeichnet: Martin Garrix. Mit seinem Hit „Animals“ schaffte der sympathische Holländer im Jahr 2013 den internationalen Durchbruch und wurde quasi über Nacht zum Superstar. Auch darauffolgende Hits wie „Tremor“, „In the name of love“ oder „Don’t look down“ stürmten die internationalen Charts. Inzwischen ist Garrix von den größten Festivalbühnen der Welt nicht mehr wegzudenken.

Weiterlesen: Ö3 Ski-Opening Schladming 2017 vom 1. - 3. Dez. 2017

AICHER HERBST KULTUR 2017

Aich1 Aich2 Vorfreunde

Zum dreißigsten Mal findet heuer der Aicher Kirtag statt. Ein Jubiläum. Aich ohne Kirtag wäre nicht mehr vorstellbar. Ebenso etabliert hat sich die Aicher-Herbst-Kultur, jener kulturelle Programmreigen, der nunmehr zum neunzehnten Male stattfindet. Dass sowohl Kirtag als auch Kultur-Programm Jahr für Jahr aufs Neue gewaltige Aufgaben an die Gestalter stellen, inhaltlicher Natur vor allem, ist eine Erfahrung, der sich die Initiatoren vollends bewusst sind. All dessen nicht genug wagen sich die Aicher und Assacher noch an eine zusätzliche Herausforderung.

Ab diesen Herbst finden sämtliche Kultur-Veranstaltungen im neuen „A-Quartier“ statt (situiert am Freizeitsee). Eine temporäre Einrichtung, eigens und exklusiv für die Aicher-Herbst-Kultur aufgeboten, öffnet am 8. September 2017 ihre Pforten. Die Tatsache, dass Kulturprogramme immer mehr adäquate Bühnen benötigen, die Lust am Experimentieren und die Verantwortung, Etabliertes in die Zukunft zu führen, hat die Initiatoren bewogen, einen neuen Maßstab zu setzen, einen kühnen Akzent sozusagen, mit der neuen Veranstaltungs-Örtlichkeit, dem „A-Quartier“.
Offiziell eröffnet wird das „A-Quartier“ am Vorabend zum Aicher Kirtag, mit Traditionellem und allerlei Gusto-Machendem künstlerischer Art und Weise. Dass rund um Eröffnung, Kirtag und kulturellem Reigen in der Gemeinde Aich auch kulinarisch und gastronomisch Erstklassiges geboten wird, dafür verbürgen sich die heimischen Wirte, so wie schon in den vergangenen Jahren. Dass der Kirtag selbst weitum einzigartig ist, muss nicht erst extra erwähnt werden. Dass das neue Veranstaltungs-Quartier ein noch dichteres, umfangreicheres Programm im Rahmen der Aicher-Herbst-Kultur bieten wird, ist Novum und Freude zugleich für kulturell Interessierte. Es kann sich wahrhaftig sehen lassen, was hinsichtlich Musik, Blues, Kabarett, Literatur, Poetry, Theater, Fotografie, Chormusik dargeboten wird. Die in den Herbstmonaten in Aich und Assach stattfindenden traditionellen Veranstaltungen (ÖKB-Generalversammlung, Hubert-Schwab-Gedenkschießen, Erntedank in der Pfarrkirche Assach, Erntedank in der Christuskirche Aich) sind in anerkennender Weise im Programmreigen miteingebunden. Vertraute Tradition wird auch weiterhin den hauptsächlichen Ton angeben und kulturell Experimentellem die Hand reichen.

Das Programm der „Aicher-Herbst-Kultur 2017“ in der Gesamtübersicht:
9.9.-15.10 Kulinarium – Herbstl’n tuats / 16.9.-8.10 HerbstGenusswochen, Dorfgasthof Zum Grafenwirt
6.-15.10. Kulinarium – 49. Ennstaler Wildbretwochen, Streifzug durch die Wildküche, Gasthof Bärenwirt
7.10   Meat Pepo Poetry Slam – Challenge: Wettlesen im neuen Licht, Ländermatch (Ö, D, CH, Südtirol)
12.10 Echte Helden wie wir – Neuestes Kultkabarett von Fritz Messner, Manfred Baumann, Peter Blaikner
13.10 Amanzi, der Wassergeist – Theatro Piccolo, Kultur für Volksschulen Assach, Pruggern, Haus/E.
13.10 Chorkonzert: Young Roses – Quer durch die Bank, Finalisten „Die große Chance der Chöre“ (ORF)
15.10 Aicher Kirchtag – Traditioneller Standl-Markt und g’schmackige Kirtags-Spezialitäten
Informationen, Details, Eintrittskarten: www.aicher-herbst-kultur.at

Gelungener Auftakt – Herbst mit den Bäuerinnen 2017

Der Herbst hat Einzug gehalten - bei perfektem Herbstwetter, läutete
am 6. August 2017 um 11 Uhr auf der Walcheralm in Ramsau die Bezirksbäuerin Viktoria Brandner gemeinsam mit Landesbäuerin Auguste Maier den Herbst mit den Bäuerinnen ein. Vor fast 20 Jahren hatte Marianne Gruber diesen Veranstaltungsreigen, der 2014 mit dem Volkskulturpreis ausgezeichnet wurde, ins Leben gerufen. Das Motto in diesem Jahr: „Verbindend wirken. Echt sein. Beweglich leben.“ Roland Kühne aus der Nähe von Düsseldorf – schon 30 Jahre Gast in der Ramsau – gestaltete den Gottesdienst, die Gesangsrunde „Zschod für dahoam“ und die „Rossfeld-Musi“ umrahmten den Auftakt. Mit dabei Kammerpräsident ÖR Franz Titschenbacher sowie Kammerobmann Peter Kettner, BR Armin Forstner, Alminspektor Dipl.-Ing. Franz Bergler, die Geschäftsführer der Tourismusregionen, Bürgermeister und Gemeinderäte aus der Region, Gemeindebäuerinnen – allen voran Erika Laubichler, Monika Schrempf und Doris Simonlehner, die alle Besucher mit traditionellen Krapfen verwöhnt haben.

Die nächsten Veranstaltungen im Festereigen sind am:
Samstag, 12. August 2017 das Brentenmöser-Almfest (Bauernbund Bad Mitterndorf)
Dienstag, 15. August 2017 das Buchmannlehen-Almfest (Bauernbund Irdning)
Samstag, 26. August 2017 das Hoffest am Kulm (Fam. Josefa Mößelberger).

Baeuerinnen 2017

Foto Simone Feuerle
v.l. Mag. Simone Feuerle-Steindacher (Beraterin Bauernkammer Liezen), Erika Laubichler (Gemeindebäuerin Ramsau), Auguste Maier (Landesbäuerin), Viktoria Brandner (Bezirksbäuerin)

So „tickt“ der Sommer in Schladming

Der Sommer in Schladming, Rohrmoos und Pichl hat’s in sich. Zahlreiche tolle Veranstaltungen warten auf die Gäste und Heimischen. Dazu kommen Aktivprogramme für die ganze Familie.

Jeden Dienstag findet abwechselnd bei den Wirten in Schladming und Rohrmoos Volksmusikabende statt (bis 19.9.), Mittwoch und Sonntag bietet man in Pichl beim Freizeitsee den „Pichler Wasserzauber“ (bis 27.8.). Donnerstag findet am Schladminger Hauptplatz bei den „Schladming Nights“ bunte Musik, Freitag spielt am Abend die Stadtkapelle Schladming zum Platzkonert am Hauptplatz auf. Schuhplattler und Tanzgruppe des Heimatvereines untermalen den Abend (bis 1.9.). Zum Dämmerschoppen bei den Wirten in Pichl laden Wirte am 4., 11. Und 18. August. Zum Gäste-Begrüßungsabend wird jeweils Sonntags in die Annakapelle eingeladen.

Dazu kommen noch zahlreiche Groß-Events wie das Schladminger Sommer-Festival mit Adreas Gabalier vom 24. bis 26. 8., das Bergfestival VERTIKALE am 11. und 12. August, Ennsgaudifest am 5. August oder das Pfandlfest in Mandling am 3. September. Nicht vergessen darf man auf Ernst Hutter’s „ Engerländer-Musikanten“ – Konzert am 15. Oktober 2017 im Congress Schladming.

Die Planai E-GoKart Bahn sorgt für Rekordumsätze

Kartrace Schladming Monika Lasser (C)Planai

Monika Lasser im E-Kart

Die E-Kart Bahn im WM-Park Planai bricht in diesem Sommer alle Rekorde. Mit einem Umsatzplus von 10,4 Prozent (im Vergleichszeitraum Juni/Juli 2016) ist das Kartrace ein Erfolgsfaktor für den heimischen Tourismus.
Bis zu 320 Gäste genießen täglich das Renn-Feeling im WM Park Planai. Die E-Kart-Bahn wurde 2014 eröffnet und ist seit dem ersten Tag ein wahrer Publikumsmagnet. Aber nicht nur die Kart-Bahn ist bei den Gästen beliebt, auch die Zuschauerränge sind fast täglich voll.

Weiterlesen: Die Planai E-GoKart Bahn sorgt für Rekordumsätze

Weinjahr 2016

Wein Steirische Landschaft

In der Steiermark kam es zu den größten Mengeneinbußen. Das, was geerntet wurde, ist dafür exzellent. Foto; falstaff/Wein/Jahrgangsprognose

Das Weinjahr 2016 wird vielen Winzern lange in Erinnerung bleiben. Haggel und Frost haben den Weingärten enorm zugesetzt. Die Schreckensmeldungen hörten 2016 gar nicht mehr auf. Hat sich dies auch auf die Qualität ausgewirkt? Das Weinjournal „falstaff“ ist der Sache nachgegangen und hat mit Topwinzern gesprochen.

Weiterlesen: Weinjahr 2016