Ein Wort zuvor

Pitzer WolfgLiebe Gäste und Freunde!

Nach einem schönen Sommer und einer hervorragenden für wohl alle zufriedenstellenden Sommer- und Herbstsaison sind jetzt längst die Vorbereitungen für die Wintersaison angelaufen.
Der Skisport liegt im Trend. Die Besucherzahlen aus dem Vorjahr wurden in der Saison 2017/18 neuerlich getoppt. Für den Präsidenten von Ski amadé, Georg Bliem, ist dieses Ergebnis das Resultat der hervorragenden Arbeit des gesamten Teams sowie der getätigten Investitionen. Diese können nun dank der Rekordsaison auf ein Allzeit-Hoch gesteigert werden. Allein in diesem Jahr werden108 Millionen Euro investiert. Georg Bliem ist nicht zuletzt auf Grund der vielen Neuheiten für den kommenden Winter vorsichtig optimistisch.

In diesem Jahr werden zahlreiche Generationenprojekte Realität, um die bestehenden Skigebiete für Gäste noch attraktiver zu machen: Mehr als 60 Prozent der Investitionen fließen in neue Liftprojekte, so etwa das Generationenprojekt Schlossalm NEU, das Projekt Natrun – Aberg, den Neubau der 8er-Sesselbahn am Sonntagskogel in Snow Space Salzburg und den Hopsi Express auf der Planai. Insgesamt gehen 5 neue Bahnen diese Wintersaison 2018/19 in Ski amadé in Betrieb.

Das bereitet nicht nur Freude und gibt weitere Aufbruchstimmung bei den Touristikern und Seilbahnbetreibern, das darf auch die Gäste freuen, die gerne zu uns kommen, ja vermehrt zu uns kommen. Neben dem Skisport sind aber auch noch viele andere Attraktionen geboten. Ski- und Langlaufen sind Schwerpunkte, Sportgroßveranstaltungen wie Ski- und nordische Weltcupevents in der Ramsau und Flachau, Skispringen, das Nightrace, Rodeln oder einfach Winterwandern, Pferdekutschenfahrten und Natur genießen andere. Den großen Saisonauftakt gibt es mit den Toten Hosen im Zielstadion der Planai am 1.Dezember.

Wir informieren laufend über Neues. Nutzen Sie diesen Online-Auftritt, um rasch informiert zu sein. Ich freue mich jedenfalls, wenn ich über Aktuelles und Neues berichten kann und das eine oder andere Schmankerl auf fruchtbaren Boden bei Ihnen fällt.

Ich wünsche einen erlebnisreichen, entspannenden und erholsamen, vor allem aber auch unfallfreien Aufenthalt in der Region Schladming-Dachstein, dem angrenzenden Steirischen Salzkammergut, dem Schneebärenland sowie der Groß-Skitestination „Ski amad’e!

Herzlichst
Ihr Wolfgang J. Pitzer
.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!