Ein Wort zuvor

Pitzer WolfgLiebe Gäste und Freunde!

Nach dem hervorragenden Sommer, der zigtausende Gäste wohl auch dank der Sommercard, die uneingeschränkte Vorteile für die Gäste bringt, anlockte und ihnen die Schönheiten der Region, die doch weitgehend freie, unberührte Natur näherbringen konnte, bot auch der Herbst ein buntes Bild und unzählige Besuchs- und Wandermöglichkeiten. Fest reihte sich an Fest. Die Blätter der Bäume verfärben sich und verzaubern die Landschaft in ein farbenfrohes Naturpardies.

Inzwischen haben wir tiefsten Winter. Die Seilbahnunternehmen haben den Sommer genützt, um wieder zahlreiche Verbesserungen und Neuerungen bieten zu können. Vor allem zur Schneegarantie wurde durch den Ausbau der Schneeanlagen große Mittel investiert. Selbst im Versorgungsbereich wurden Großinvestitionen getätigt. So gibt es neue Hütten am Fuße der Reiteralm und am Hauser Kaibling, wo mit der Almarena bei der Talstation der Seilbahn auf den Hauser Kaibling ein neue Apres-Ski-Arena Gäste anlockt und verwöhnt.

Neben den großen Ski-Events wie Weltcuprennen für Damen (Flachau) und Herren (Schladming), die Nordische Kombination in Ramsau, das Skispringen in Bischofshofen und das Skifliegen in Bad Mitterndorf gibt es eine Reihe kleinerer, trotzdem ansprechender, Veranstaltungen zwischen Dachstein und Tauern einerseits und dem Pongau und steirischen Salzkammergut andererseits.
Nützen Sie diese Plattform, um stets aktuell informiert zu sein, was sich Neues bietet.

Ich lade auch Tourismusverbände, Seilbahnunternehmen, Anbieter, Veranstalter, Hotels, Pensionen, Gasthöfe und Gasthäuser, Cafe’s und Bars ein, die Online-Zeitung zu nutzen, um Informationen in die Welt zu tragen und rasch mit dem Konsumenten in Kontakt treten zu können.

Ich freue mich jedenfalls, wenn ich über Aktuelles und Neues berichten kann und das eine oder andere Schmankerl auf fruchtbaren Boden bei Ihnen fällt.


Herzlichst
Ihr Wolfgang J. Pitzer
.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Riesenbärenklau – Herkulesstaude - Vorsicht-sehr giftig

Bärenklau giftig

Ein gefährlicher Neophyt ist der Riesenbärenklau, auch Herkulesstaude genannt.
Ursprünglich war diese bis zu 5 Meter hohe Pflanze im West-Kaukasus auf über 2300 Meter
Seehöhe beheimatet. Hier ist sie Extremtemperaturen (Winter mit bis zu -50° und
Sommer bis +30°) ausgesetzt. Nach Europa kam sie als Staatsgeschenk. Zar
Nikolaus überreichte Fürst Metternich eine Amphore mit Samen.

Weiterlesen: Riesenbärenklau – Herkulesstaude - Vorsicht-sehr giftig

Starfotograf Manfred Baumann stellt in Schladming 25 außergewöhnliche Portraitbilder internationaler Filmstars aus

planai baumann2

Bürgermeister Jürgen Winter und Planaibahnenchef Bliem mit M.Baumann

Ein Hauch
von Hollywood weht über die berühmte Planai. Starfotograf Manfred Baumann zeigt
im Planet Planai direkt an der Talstation des Skibergs sowie in der 1.800 Meter
hoch gelegenen Schafalm eine faszinierende Fotoausstellung mit 25 Bildern von
Angelina Jolie, Brad Pitt, Bruce Willis und vielen mehr. Der Österreicher holt
seit vielen Jahren internationale Stars vor die Kamera und beeindruckt mit
Portraits starker Persönlichkeiten. Seinen Fokus legt er dabei immer wieder auf
Prominente der Filmstadt Los Angeles. Die Ausstellung "L.A. Stories"
gibt sehr persönliche Einblicke in die mondäne Welt der Hollywood-Stars und ist
in Schladming von 4. bis 20. März zu sehen.

“Die Liebe
zur Fotografie habe ich sehr früh entdeckt”, erklärte Baumann im Rahmen der Ausstellungseröffnung.
“Meine erste Kamera hat mir mein Großvater geschenkt, als ich zehn Jahre alt
war, und die ersten Fotos entstanden in unseren Ferien in der Region
Schladming-Dachstein“. Die Bilder des
1968 in Wien geborenen Künstlers wurden bereits weltweit gezeigt, unter anderem
in der Londoner Air Gallery, der Leica Galerie in Frankfurt oder bei der
weltgrößten Fotomesse „Photokina“ in Köln, wo über 200 Exponate des Künstlers
ausgestellt wurden.

Bei der Eröffnung mit dabei waren Schlagersänger Roberto Blanco,
Kabarettist Gernot Rudle, Song-Contest-Sieger Johnny Logan sowie
Ex-Nationaltormann Helge Payer.

Geht nicht gibt’s nicht

Bereits über 10 Jahre barrierenfreien Urlaub für Menschen mit Behinderung
bietet der Schladminger Verein „Freizeit
Para-Special-Qutdoorsports“ . Der Verein ermöglicht ereignisreiche Ferien für
Menschen mit Behinderung sowie für deren Familien und Freunde. Ziel des
Vereines ist, Teilnehmer mit und ohne Behinderung gleichwertig zu integrieren.
Jeder soll die Chance auf einen unvergesslichen Urlaub in der Region
Schladming-Dachsterin bekommen , betont Sabine Zach, die Initiatorin des
Projektes.

Weiterlesen: Geht nicht gibt’s nicht

Unterkategorien