Lostage und Bauernregeln August bis Dezember

Lostage und Bauernregeln August bis Dezember

Lostage und Bauernregeln für den Monat August
8. Ist’s an Domini sehr heiß, wird der Winter lang und weiß. 14. Leuchten vor Maria Himmelfahrt die Sterne, dann hält sich das Wetter gerne. 16. Wenn Sankt Rochus trübe schaut, kommen die Raupen in das Kraut. 24. Wie sich der Bartholomätag hält, so ist der ganze Herbst bestellt.

Bauernregeln
Ist es in der ersten Augustwoche heiß, so bleibt der Winter lange weiß.
Was der August nicht vermocht der September nicht mehr kocht.
Bringt der August viel Gewitter, wird der Winter bitter.
Wenn‘s im August aus Norden weht, beständiges Wetter vor dir steht.
Lostage und Bauernregeln für den September

Lostage
7. Ist Regine warm und sonnig, bleibt das Wetter lange wonnig. 8. An Mariä Geburt nimmt auch der Storch den Reisegurt . Es fliegen auch die Schwalben furt.
29 . Kommt der Michel heiter und schön, wird’s vier Wochen weitergehen.

Bauernregeln
Bleiben die Schwalben lange, so sei dir vor dem Winter nicht bange.
Maria Geburt sind die Walnüsse guat.
Viele Eicheln im September, viel Schnee im Dezember
Feiner Septemberregen kommt dem Bauern gelegen.
Fällt das Lab recht bald, wird der Herbst nicht alt.

Lostage und Bauernregeln im Oktober
Lostage
9. Regnet’s an St. Dionys wird der Winter nass gewiss. 28. Simon und Juda, ja die zwei, führen oft den Schnee herbei. 31. St. Wolfgang Regen verspricht ein Jahr voll Segen.

Bauernregeln
Bringt der Oktober viel Regen, ist’s für die Felder ein Segen.
Schneit es im Oktober gleich wird der Winter weich.
Oktoberschnee tut Mensch und Tieren weh.
Im Oktober Sturm und Wind uns den frühen Winter kündt.

Lostage und Bauernregeln im November
Lostage
2. Um Allerseelen kalt und klar, macht auf Weihnacht alles starr. 11. Bringt St. Martin Sonnenschein, tritt ein kalter Winter ein. 19. Es kündig die Elisabeth, was für ein Winter vor uns teht. 30. Andreasschnee tut Korn und Weizen weh.

Bauernregeln
Gefriert im November schon das Wasser wird der Winter noch viel nasser.
Hängt das Laub bis November hinein, wird der Winter lange sein.
Wenn der November blitzt und kracht, im nächsten Jahr der Bauer lacht.
Viel Nebel im November, viel Schnee im Winter.

Lostage und Bauernregeln im Dezember
Lostage
4. Knospen an Sankt Barbara, sind zum Christfest Blüten da. 6. Trockener Nikolaus, milder Winter rund um’s Haus. 25. Viel Wind in den Weihnachtstagen, reichlich Obst die Bäume tragen. 31. Silvesternacht frostig und klar weist auf ein gutes Jahr

Bauernregeln
Dezember lind, der Winter ein Kind.
Weihnachten im Schnee, Ostern im Klee.
Im Dezember Schnee und Frost verheißt viel Korn und Most.