50 Jahre Reiteralm-Bergbahnen

Reiteralm   Webcom Bild

1971 haben sich aus dem Gemeindegebiet Pichl-Preunegg 92 Gesellschafter zusammengefunden und die Reiteralm-Bergbahnen mit einem Stammkapital von 4,5 Millionen Schilling gegründet. Das Land Steiermark schloss sich als 93. Gesellschafter an. Die Gründungsversammlung fand unter Vorsitz des damaligen Bürgermeisters von Pichl, Josef Steiner, statt. Als Aufsichtsratsobmann wurde

Kurz darauf wurde mit dem Bau begonnen nund mit größtem Einsatz aller wurde der Skiberg Reiteralm realisiert.

Die erste Skisaison wurde im Dezember 1971 gestartet. Anfangs mit zwei Liften vergrößerte sich das Skigebiet stetig und es folgten über die Jahre viele weitere Investitionen. Im Jahr 1975 kam ein weitteres Skigebiet mit dem Kauf der Fageralm-Bergbahnen dazu. Heute stehen auf der Reiter- und Fageralm 10 Lifte und Seilbahnanlagen für ein atemberaubendes Skierlebnis zur Verfügung. Speziell in den vergangen Jahren wurde zusätzlich das Sommerangebotd auf der Reiteralm verstärkt ausgebaut. In der jetzt zu Ende gegangenen Wintersaison war die Schoberbahn neu.

50 Jahre Reiteralm-Bergbahnen konnte man wegen der Corona-Pandemie nicht mit großem Fest feiern. Man freut sich aber allerseits über den größten privatwirtschaftlichen Seilbahnbetrieb der Steiermark über die engeren Grenzen hinaus und blickt zuversichtlich in die Zukunft.