Ein Wort zuvor

Wolfgang lachendLiebe Gäste und Freunde!
 

Der Winter startete verspätet begründet durch die Corona-Pandemie erst am 24. Dezember 2020. Die Seilbahnunternehmen haben in großartiger Vorbereitung Programme erstellt, um den Vorschriften zu entsprechen und das Skifahren möglichst vielen Gästen bieten zu können. Die Pisten sind in hervorragendem Zustand, den Heimischen und Tagesgästen konnten beste Bedingungen geboten werden.

Die Corona-Pandemie und damit viele Beschränkungen und Lockdowns rund herum machen die Arbeit zu einem Spießrutenlauf. Dank hervorragender Organisationen konnte die Ramsau ihre nordischen Weltcupveranstaltungen im Dezember durchführen. Sie wurde sogar mit Damen-Veranstaltungen bereichert.

Nun steht am 26. Jänner 2021 das Nightrace in Schladming bevor – leider ohne Zuschauer. Die Pandemie hält uns alle im Griff. Der neuerlich verordnete Lockdown wird aller Voraussicht nach am 7. Februar beendet, was für Gastronomie, Hotellerie und Handel ein Segen wäre.

Wie lange wir mit dem Corona-Virus noch leben werden müssen, kann heute nicht klar gesagt werden. Fast täglich gibt es Neuerungen. Die Tourismusverbände und Veranstalter haben aber für die großen Events im Sommer wie Mid Europe, Ennstal-Classic und andere alles vorbereitet. Wäre den Veranstaltern und allen Besuchern zu wünschen, dass es endlich wieder normaler weitergeht.

Wir alle wünschen uns das und hoffen auf den Neustart. Entscheidend ist natürlich nach wie vor, dass wir Vorschriften einhalten und Mindestanforderungen zur Bekämpfung der Pandemie alle beachten: Abstand halten – Mund-Nasenschutz tragen – Hände waschen.Ich wünsche für jetzt einmal ein schlichtes "Bleiben Sie gesund!"


Herzlichst
Ihr Wolfgang J. Pitzer

rDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!