Klettern & Klettersteige boomen

Klettersteig

Die Region Ramsau am Dachstein hat sich auf Bergtourismus
spezialisiert und trägt dieser Entwicklung Rechnung, indem sie seit dem Vorjahr
den Klettersteig-Schein anbietet.

Ein Basiskurs für Einsteiger, bei dem ihnen die
grundlegenden Sicherheitsregeln am Berg beigebracht werden. Mit
Erfolg: Die Kurse sind ausgebucht und werden heuer noch um Familien
und Kinder erweitert. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion erörterten
Experten, ob solche Kurse die praktikable und sichere Lösung dafür
sind, den Boomsport Klettern für die breite Masse zugänglich zu
machen.

Weiterlesen: Klettern & Klettersteige boomen

Auf den Spuren der Römer über den höchsten Pass der Steiermark

Saeumerfest am Soelkpass

“Natur und Tradition” - diese beiden Werte stehen am Sonntag, dem 5.
Juli, in der steirischen Urlaubsregion Schladming-Dachstein (www.schladming-dachstein.at) im Mittelpunkt
einer historischen Pferdewanderung über den Sölkpass. Reiter und Wanderer
begeben sich dabei auf die Spuren der alten Römer, die schon vor mehr als 2.000
Jahren regen Handel am Weg über den höchsten Pass der Steiermark betrieben.

Die “Säumer” waren die ersten Transporteure von Handelswaren auf dem Weg über
die Alpen. Jahrhundertelang beförderten sie auf dem Rücken von Saumtieren wie
Eseln und Pferde vor allem Salz und Wein auf den Saumpfaden über die Pässe. An
diese Tradition erinnert das Säumerfest am Sölkpass am 5. Juli. Dann begeben
sich zahlreiche Säumer und Pferdefreunde aus dem Mur- und dem Ennstal auf den
Saumpfad.

Weiterlesen: Auf den Spuren der Römer über den höchsten Pass der Steiermark

EnnstalWiki feiert 10.000.000 Besucher

Ennstalwili Silke Resch

Foto Silke Resch

Fast jeder kennt und nützt heute
Wikipedia. Die digitale Wissensplattform im Internet stieg innerhalb weniger Jahre zum
weltweit größten Nachschlagewerk empor, verfügbar in 280 Sprachen.
Das EnnstalWiki ist eine regionale Ausgabe davon und verzeichnete vor
Kurzem den 10.000.000sten Seitenaufruf (www.ennstalwiki.at).
Damit gehört das Online-Lexikon für das steirische Ennstal zu den
erfolgreichsten Regional-Wikis im deutschsprachigen Raum.

Was im Jahre 2010 ganz klein begann, entwickelte sich in den
folgenden 5 Jahren zu einer wahren Erfolgsstory. Heute wird das
EnnstalWiki, die digitale Online-Bibliothek der Region Ennstal über
10.000 Mal pro Tag (!) aufgerufen.

Weiterlesen: EnnstalWiki feiert 10.000.000 Besucher

Neue 3D-Karte der Region Schladming-Dachstein erleichtert Urlaubern Planung und Orientierung

Schladming dachstein 3d

Die Urlaubsregion Schladming-Dachstein (www.schladming-dachstein.at) stellt ihren Gästen ab sofort sämtliche Wander- und Bikerouten als interaktive 3D-Karte zur Verfügung. Der digitale Plan beinhaltet
dreidimensionale Bilder, die um ein Vielfaches höher aufgelöst sind als
beispielsweise bei Google Earth. Der Nutzer erhält ausführliche Informationen
zu allen Touren wie Höhenunterschiede, Dauer und Schwierigkeitsgrad. Die “3D
RealityMap” ist am Desktop sowie als App auf mobilen Geräten auch offline
verfügbar.

“Mit dem innovativen Service möchten wir für unsere Gäste die Tourenplanung so
einfach und praktisch wie möglich gestalten”, erklärt Mathias Schattleitner,
Tourismuschef der Region Schladming-Dachstein. “Durch die Visualisierung in der
3D-Karte erkennt der Anwender bereits beim Betrachten einer Tour, wie lange der
Weg und welcher Höhenunterschied zu bewältigen ist, ebenso Charakteristik sowie
technische und konditionelle Anforderungen. Ist der Urlauber dann vor Ort
inmitten unserer traumhaften Bergwelt, wird ihm dort natürlich auch die
Orientierung immens erleichtert. Für unsere Gäste bedeutet das schlicht mehr
Urlaubsqualität.”

Weiterlesen: Neue 3D-Karte der Region Schladming-Dachstein erleichtert Urlaubern Planung und Orientierung

Ohne Seil und Gurt - Bouldern in Pruggern

All jenen, die zwar
nicht hoch hinaus aber trotzdem steile Wände erklimmen wollen, hat der ÖAV
Pruggern etwas ganz Besonderes zu bieten: einen Boulderraum im vereinseigenen
Haus und stellt die Einrichtung jedermann zur Verfügung. Bouldern bezeichnet
Klettern ohne Sicherung in Absprunghöhe.

Insgesamt 150 Stunden Arbeit wurden investiert, um die Idee eines
eigenen Boulderraums zu realisieren. Drei
Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden stehen den
Kletterbegeisterten zur Verfügung: von leicht bis schwierig, egal ob Anfänger
oder Geübter, für jeden ist etwas dabei.

AV-Obmann Rene Stocker bedankt sich bei allen, die bei der
Umsetzung mitgeholfen haben.“

Anmeldungen werden im Gemeindeamt Pruggern entgegengenommen,
besonders eifrige Kletterer haben die Möglichkeit, sich ein Jahresabo zu
sichern. Weitere Infos bei Rene Stocker, Tel.: 0043 664-5140130.

Kuhattaken sind vermeidbar - Richtiger Umgang mit Rinderherden beim Wandern!

Rinderherde 

Nach dem tödlichen Angriff auf eine Urlauberin auf einer Alm
ist man geschockt. Betroffenheit herrscht. Touristiker, Landwirtschaftskammern,
Bauern und auch die Naturfreunde gebenTipps zum richtigen Verhalten, wenn man
beim Wandern auf Rinderherden trifft!

Rinder sind von Natur aus friedfertige Tiere und sie laufen
normalerweise bei Bedrohung eher davon. Angreifen tun sie nur dann, wenn sie
keine andere Möglichkeit mehr haben oder jemanden verteidigen wollen.

Weiterlesen: Kuhattaken sind vermeidbar - Richtiger Umgang mit Rinderherden beim Wandern!

Steiermark: Zu schön, um nur kurz zu bleiben

StmkHerz grünt und blüht -

Elias Walser (GF Ramsau-Tourismus), Ernst Kammerer (GF Ausseerland-Salzkammergut),

Erich Neuhold (GF Steiermark.-Tourismus), Mathias Schattleitner (GF Region Schladming-Dachstein),

Thomas Drechsler (GF NP Gesäuse)

Während sich die Wintersaison dem Ende zuneigt, bereitet sich die Steiermark längst auf die
warmen Frühlings- und Sommermonate vor. Es gilt, die Rekordzahlen der letzten
Jahre zumindest zu halten. Mit neuem Slogan, coolen Angeboten, Schäferstündchen
usw scheint dies realisierbar. „Steiermark-Tourismus“ hat soeben seine
Sommerschwerpunkte vorgestellt.

Weiterlesen: Steiermark: Zu schön, um nur kurz zu bleiben