Tagesaktuell

* Blindflug durch die weiße Pracht

Härter denn je gestaltete sich von Donnerstag bis Samstag die Planai-Classic. „Mehr Winter geht nicht, aber genau so soll es sein!“, versicherten die meisten Teilnehmer der Classic. Mit Schneeketten an den Oldtimern kämpften sich die Teams über die Sonderprüfungen. Am Ende gab es wieder einen steirischen Sieg. In eine knappen Rennen brachten Alexander und Florian Deopito in einem Mercedes Benz 350 (Baujahr 1972) den Sieg ins Ziel. Auf den Plätzen folgen Michael und Nico Koel aus Holland und Gert Pierer mit Othmar Schlager am dritten Platz

.* DJ Ötzi wieder am Hauser Kaibling

Im Rahmen seiner Gipfeltour 2019 wird DJ Ötzi am 17. März 2019 um 14.00 Uhr in der Alm Arena am Fuße des Hauser Kaiblings auftreten. Zwei Jahrzehnte ist es her, da stürmte der „Anton aus Tirol“ die Charts. Mehr als 16 Millionen Tonträger hat DJ Ötzi in den vergangenen 20 Jahren verkauft.

* Erster Lodenlift der Welt geht in Obertauern in Betrieb
Mit einer Weltneuheit startete man heute in Obertauern in die Wintersaison 2018/2019: Die Plattenkarbahn wurde in den letzten fünf Monaten in Rekordtempo komplett umgebaut und erneuert.
In Betrieb geht nun eine topmoderne Kombibahn mit 8er-Sessel und 10er-Kabinen und dem weltweit einzigartigen Sitzbezug aus originalSchladminger Loden. Durch die Kombination aus Leder- und
Lodenelementen aus 100 Prozent österreichischer Bergschafwolle wird die Liftfahrt für Wintersportler durch die wärmenden Eigenschaften noch angenehmer. Der besonders strapazierfähige und pflegeleichte
Lodenstoff wird in der Manufaktur von Steiner1888 in Mandling hergestellt. Zur Eröffnung konnte Johannes Steiner, Geschäftsführer von Steiner1888, unter anderem Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch begrüßen.

* Doppelsieg: Schladming-Dachstein gewinnt Awards „Victor“ und wird von der EU als beste “Europäische Stadt des Sports 2018”
Schladming-Dachstein kann sich über zwei schöne Auszeichnungen freuen: Vor kurzem wurde im Haus des Sports in Wien erstmals der Österreichische Sport Business Preis “VICTOR” verliehen. Schladming-Dachstein ging als Sieger in der Kategorie Sport-Tourismusregionen des Jahres hervor. In Brüssel wiederum wurde Schladming zur besten “Europäischen Stadt des Sports 2018” ernannt. Dabei bewertete die Organisation “ACES Europe” (European Capitals and Cities of Sport Federation) die Aktivitäten und Aktionen der nominierten Städte in Vereinen, Schulen, Kindergärten sowie sämtliche Initiativen der Gemeinde für den Breitensport.
Bereits im Vorjahr wurde Schladming im EU-Parlament in Brüssel mit dem Titel “Europäische Stadt des Sports 2018” ausgezeichnet. Nun holte die steirische Sportstadt Gold als beste unter allen europäischen Städten des Sport 2018.

1Bruessel Stadtrat Siegfried Keinprecht, Partnerschaftsreferent Mag. Lukas Seyfried, Tourismusverbandsdirektor Hansjörg Stocker nahmen den Preis entgegen

* Der SK Sturm Graz setzt starkes Zeichen für Inklusion
Der erfolgreichste steirische Fußballverein gründete erstmals eine Mannschaft für Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen. Die „Special Blackies“ werden in Zukunft als eigenständiges Team bei diversen Turnieren und Spielen den SK Sturm Graz repräsentieren. Vor kurzem wurde diese Mannschaft im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt - alle Infos dazu finden Sie im Anhang bzw. auf unserer Homepage www.specialolympics.at!

* Hans Knauß fördert Ski-Nachwuchstalente
Der ehemalige Skistar Hans Knauß hat gemeinsam mit Touristikern und Bergbahnen der Region Schladming-Dachstein ein neues Projekt zur Förderung junger Nachwuchs-Skirennläufer gegründet: das Hans Knauß Alpin Pro Team. Mit Hilfe dieser Projekt-Unterstützung sollen die Youngsters künftig ihren aufwendigen Trainings- und Rennalltag leichter meistern können. Derzeit sind sieben Mädchen und Burschen im Team: Fabian Bachler, Luis Tritscher, Vincent Wieser, Lukas Gahr, Valentina Hartweger, Selina Stecher und Sarah Schrempf. Die jungen Sportler erhalten in erster Linie eine finanzielle Unterstützung, da Eltern in diesem Stadium zu einem Großteil selbst für alle Kosten aufkommen müssen.

1Knauss  mit Skif

 * Andrea Berg im März in Schladming

Andrea Berg

Schlagerkönigin Andrea Berg gastiert am 23. März beim Bergfest Schladming - ein absoluter Konzert-Höhepunkt im Planaistadion und Schladming . Der Titel für das Open-Air hat sich fast von allein gefunden: Bergfest. Es wird wie immer bei Events der Planai eine grandiose Bühnenschau samt Digital-Kulisse , phänomenalen Lichteffekten und spektakulärer Pyrotechnik und vielen Überraschungen wie es sie bei Veranstaltungen von Klaus Leutgeb eben gibt.

 

2 schafalm

* Die Schafalm: Skihütte im Winter, Ausflugsziel im Sommer
Der Ausblick atemberaubend. Die Stimmung in einer der bekanntesten Skihütten in Schladming beim Après-Ski ausgelassen. Liebevolles Interieur, authentisches Zubehör und heimelige Wärme. Schweben Sie mit der WM-Seilbahn auf die Planai.
Die Schafalm-Skihütte ist auch der ideale Ort für Feierlichkeiten aller Art - ob Firmenfeiern, Incentives, Geburtstage, Hochzeiten. Wir machen jede Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis, betont das Team der Schafalm. Am 19. August findet auf der Schafalm von 11 bis 17 Uhr die Alpenländische Musikanenparade statt, die von Bernd Pratter moderziert wird.

Fatbikes gewinnen Freunde

Fatbike

Gestartet wurde das Fatbiken in Schladming vor zwei Jahren.
Mittlerweile stehen beim Anbieter „Alpine Fatbike“ mehr als 35 Räder und drei
Guides für Touren zur Verfügung. Täglich werden sechs geführte Fahrten zu drei
Terminen angeboten – von der familienfreundlichen Hüttentur bis zum
Abfahrtserlebnis. Der Preis beträgt 69 Euro inklusive Leihmaterial. Infos unter
www.schladming-dachstein.at/fatbike

Alfred Ninaus präsentierte Film „Wilde Wasser, steile Gebirge – Das Steirische Ennstal“

Ninaus   Wilde Wasser   steile Gebirge

Der unermüdliche Filmemacher Alfred Ninaus hat jetzt
vor großem Publikum im WM-Studio der Planai-Hochwurzen-Bahnen seinen neuesten
in Koproduktion von RANfilm, ORF Steiermark und 3sat mit seinem 5köpfigen
Team entstandenen Film „Wilde Wasser,
steile Gebirge - Das Steirische Ennstal“ präsentiert und dabei viel
Begeisterung abschöpfen können. Das steirische Ennstal wird dabei in einer noch
nie dagewesenen filmischen Darstellung porträtiert. Im Mittelpunkt des Films
stehen die Enns und die Geschichte, die sich hinter diesem Gewässer verbirgt.
Gezeigt wird Fauna und Flora, die malerischen Landschaften des Ennstales und
das Leben seiner Bewohner, Kulturgüter und gelebtes Brauchtum.

Weiterlesen: Alfred Ninaus präsentierte Film „Wilde Wasser, steile Gebirge – Das Steirische Ennstal“

Steiermark setzt auf Familien, Wohlfühlen und Essen

Planai   Winterspaß (C)Gregor Hartl

Familien sind im Fokus der Steiermark-Touristiker. Man will
die Familien wieder zum Wintersport bringen. Ein großer Schwerpunkt dafür ist
ein geplantes Familienfest am 17. Dezember unter dem Motto „Auf die Brettln,
Kinder, los!“ 37 Ski- und Langlaufgebiete nehmen daran teil und bietenn für
diesen Tag 50 Prozent Ermäßigung für Skikarten –kurse und –verleih. Drumherum
wird jede Menge Show und Unterhaltung geboten.

Mit 1,6 Millionen Gästeankünften und fast 5,5 Millionen
Nächtigungen brachten die Beherbergungsbetriebe in der vergangenen Wintersaison
eine neue Höchstmarke. Man will dieses Ergebnis halten und das Angebot
ausbauen. Mit den vielen neuen Investitionen und Aktionen hofft
Steiermark-Tourismuschef Erich Neuhold, dass vor allem Familien in die
Skigebiete gelotst werden. Mit der breiten Palette will man auch auf den sechs
Hauptmärkten im Ausland, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Slowakei, die
Niederlande und Polen punkten. Werbeaktivitäten sind zusätzlich in Wien,
München, Budapest und Prag geplant.

Hinauf ins Eheglück - Jungfernfahrt der Planai-Hochzeitsgondel

Planai Hochzeitsgondel (C)Planai (2)

Auf der Schladminger Planai schweben die Gäste ab sofort im wahrsten Sinne des Wortes
ins Eheglück. Die neue Planai-Hochzeitsgondel hatte ihre Jungfernfahrt mit dem
Brautpaar Christine und Alois Buchsteiner.

Seit einigen Jahren sind die Schladminger Planai und die Schafalm eine äußerst beliebte
Hochzeitslocation und beinahe jedes Wochenende feiert ein Paar den schönsten
Tag ihres Lebens am Berg.

„Seit die Trauungen auch am Planai-Gipfel möglich sind, ist der Boom auf die Berghochzeit enorm.
Und natürlich wollten wir, dass die Brautpaare auch bei der Auffahrt schon ein
tolles Erlebnis haben – so entstand die Idee der Hochzeitsgondel“, erzählt
Planai-Geschäftsführer Dir. Georg Bliem.

Richtiges Verhalten bei Gewitter in den Bergen

 Gewitterfoto

Gewitter in den Bergen zählen nicht nur zu den
unangenehmsten, sondern auch zu den gefährlichsten Situationen auf einer Bergtour.

Das Einholen der aktuellen Wetterinformationen ist
ein wesentlicher Bestandteil der Tourenplanung und trägt einen sehr
bedeutenden Beitrag zur alpinen Sicherheit bei.
Die Naturfreunde geben  "Blitz-Tipps"

Weiterlesen: Richtiges Verhalten bei Gewitter in den Bergen

Neue Bike&Hike Angebote in der Region Schladming-Dachstein

Die steirische Urlaubsregion Schladming-Dachstein
setzt im Sommertourismus verstärkt auf die Themen Mountainbiking undWandern.

Kürzlich wurde mit Bike&Hike, eine Kombination aus Radfahren
und Wandern, ein neues Tourismusprodukt vorgestellt. Die Idee
dahinter ist einfach: Lange Forstwege und Abfahrten werden
zeitsparend mit dem Fahrrad zurückgelegt und Anstiege zu attraktiven
Berggipfel und Bergwanderungen werden zu Fuß bewältigt. Am Ende der
Wanderung können Urlauber die Abfahrt mit dem Rad genießen.

Die ersten Bike&Hike-Stationen der Urlaubsregion Schladming-Dachstein
(www.schladming-dachstein.at) befinden sich in
Grimming-Donnersbachtal auf der Oxenalm, der Lärchkaralm sowie der
Mörsbachalm. "Für die Region Schladming-Dachstein hat das Produkt
Bike&Hike einen sehr hohen Stellenwert. Insgesamt soll das Angebot um
weitere 15 Stationen in der gesamten Urlaubsregion ausgebaut werden",
freut sich Schladming-Dachstein Geschäftsführer Mathias Schattleitner

bike hike small
Präsentierten Bike&Hike in der Urlaubsregion
Schladming Dachstein vlnr.: Jaqueline Egger (Geschäftsführerin
Grimming-Donnersbachtal), Mathias Schattleitner (Geschäftsführer
Schladming-Dachstein Tourismus), Herbert Gugganing (Bürgermeister
Irdning-Donnersbachtal) und Erich Reith (Kommissionsmitglied
Grimming-Donnersbachtal).