Schladming ist “Europäische Stadt des Sports 2018”

EU Sportauszeichnung

Schladming/Brüssel (OTS) - Schladming wurde im EU-Parlament in
Brüssel mit dem Titel  “Europäische Stadt des Sports 2018”
ausgezeichnet. Der Titel bedeutet für  Schladming internationale
Anerkennung und erhöhte Aufmerksamkeit für die  sportliche Seite der
Region Schladming-Dachstein. Die offizielle Verleihung fand  im
Rahmen der “ACES EUROPE Awards Gala” im Beisein zahlreicher
hochrangiger  Mitglieder, EU-Abgeordneter und Funktionäre statt.

Zur  feierlichen Übergabe der offiziellen „European Town of
Sport“-Fahne durch Gian  Francesco Lupattelli, Präsident der
Organsation ACES Europe (European Capitals  and Cities of Sport
Federation), reiste aus Schladming eine achtköpfige  Delegation aus
Sport und Tourismus in die Europäische Hauptstadt. “Innerhalb  dieses
Jahres werden die Sportveranstaltungen unmittelbar mit dem Titel in
Verbindung gebracht“, freute sich Bürgermeister Jürgen Winter über
die  Auszeichnung. “Gemeinsam mit unseren zahlreichen Sportvereinen,
dem Tourismus,  und der heimischen Infrastruktur werden wir Europa
aufzeigen, wozu wir in  Schladming in der Lage sind“, ergänzte der
sichtlich stolze Bürgermeister >>

Schladming-Dachstein: Investitionen in Millionenhöhe für neues Après-Ski-Angebot

Für den Skiurlauber von heute ist neben schnellen und bequemen Aufstiegshilfen sowie perfekt präparierten Pisten auch der gastronomische Aspekt ein besonders wichtiger Faktor für einen positiv erlebten Tag im Schnee. In der Urlaubsregion Schladming-Dachstein (www.schladming-dachstein.at) wurde für die kommende Wintersaison das Après-Ski-Angebot massiv ausgebaut. Allein in den Bau der neuen “AlmArenA” am Fuße des Hauser Kaibling wurden 5,5 Mio. Euro investiert. Auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmetern innen und außen können hier bis zu 1.500 Gäste ihren Skitag zünftig ausklingen lassen.

Weiterlesen: Schladming-Dachstein: Investitionen in Millionenhöhe für neues Après-Ski-Angebot

Salzburger Sportwelt‘s Neuheiten und Veranstaltungstipps

Die Salzburger Sportwelt mit den Ferienorten Flachau,
Wagrain-Kleinarl, St. Johann-Alpendorf, Radstadt,
Altenmarkt-Zauchensee, Eben und Filzmoos bildet das winterliche
Herzstück von Ski amadé. Österreichs größtes Skivergnügen mit über
760 Pistenkilometern und 270 Liftanlagen war von Beginn an
internationaler Vorreiter. Auch in diesem Winter ist viel geboten.

„Winterstart hoch 2“ und „Riders Cup“ in Wagrain-Kleinarl
Der „Riders Cup“ als Teil der Red Bull Ice Cross Downhill-WM kehrt
von 14. bis 17.12.2017 zurück. Unter den Teilnehmern die
erfolgreichsten Ice Skater der Welt. [www.wagrain-kleinarl.at]
(http://www.wagrain-kleinarl.at)

„Bau dir deinen eigenen Holzski“ bei Rupert Thurner in St. Johann-Alpendorf
Handhobel, Stichsäge, Laminierharz und Fiberglas benötigt man, um
seinen eigenen Ski zu bauen. Nach zwei Tagen Bauzeit geht’s auf die
Piste. [www.sanktjohann.com] (http://www.sanktjohann.com)

Neue 6er-Sesselbahn am Shuttleberg in Flauchwinkl-Zauchensee
Im Dezember geht der Lumberjack-Shuttle, der bisher längste Lift
am Shuttleberg, in Betrieb. In rund sechs Minuten bringt er
Wintersportler zur Bergstation am Frauenalmsattel.
[www.absolutpark.com] (http://www.absolutpark.com)

„Audi FIS-Skiweltcup-Damen Nachtslalom“ in Flachau
Von 08. bis 09.01.2018 verwandelt sich Flachau in einen
internationalen Weltcup-Hotspot. Wenn sich die besten
Slalomfahrerinnen der Welt messen, darf eine Party nicht fehlen.
[www.flachau.com] (http://www.flachau.com)

Längste, beleuchtete Rodelbahn in Radstadt
Sechs Kilometer ist die längste, beleuchtete Rodelbahn der
Salzburger Sportwelt lang: Sie ist im Winter täglich von 9.30 Uhr bis
17.30 Uhr geöffnet, jeweils dienstags und freitags auch abends bis
22.30 Uhr. [www.radstadt.com] (http://www.radstadt.com)

„39. International Dopgas Ballon Trophy“ in Filzmoos
Vom 13. bis 20.01.2018 findet in Filzmoos die Internationale
Dopgas Ballon Trophy statt. Besonderes Spektakel ist die „Nacht der
Ballone“ am 14.01.2018. [www.filzmoos.at] (http://www.filzmoos.at)

Kulinarischer Spaziergang und Hütten.Hopping in Altenmarkt-Zauchensee
Beim „Kulinarischen Spaziergang“ und beim „Hütten.Hopping mit Ski“
werden an ausgewählten Genussadressen Pongauer Köstlichkeiten
serviert und echte Insider-Geschichten erzählt.
[www.altenmarkt-zauchensee.com]
(http://www.altenmarkt-zauchensee.com)

Familienfest in Eben
Am 11.02.2018 findet erneut das beliebte monte popolo Familienfest
mit großem Unterhaltungsprogramm und Gewinnspiel statt. [www.eben.at]
(http://www.eben.at)

E-Mobilität: Neues Angebot für umweltbewusste Urlauber

Navi im Auto mit vorinstallierten Touren
vermittelt auch Hintergrundinfos zu Sehenswürdigkeiten -
Die österreichische Urlaubsregion Schladming-Dachstein setzt seit
langem auf Ökologisierung und E-Mobilität, nun wird ein weiteres
neues Angebot speziell für umweltbewusste Gäste präsentiert. Diese
können die Vorzüge der Region in der Obersteiermark ab sofort auch
mit einem elektrobetriebenen “Genussmobil” erfahren. Dafür werden
Urlaubern insgesamt drei BMW i3-Modelle leihweise zur Verfügung
gestellt. Besonders praktisch: Auf Initiative der Next Vertriebs- und
Handels-GmbH, die Denkwerkstatt der Energie Steiermark, wurden
mehrere Genusstouren zusammengestellt und in die Navigationsgeräte
der Autos gespeichert. Die Fahrgäste erhalten dabei auch wertvolle
Hintergrundinfos zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten. Alle
Informationen gibt es online auf
[http://www.schladming-dachstein.at/genussmobil]

Schladming-Dachstein: Sommercard attraktiv für Gäste und Einheimische

Die Region Schladming-Dachstein (www.schladming-dachstein.at) hat sich in den letzten Jahren auch im Sommer zu einer touristischen Top-Destination entwickelt. Als wichtiger Erfolgsfaktor erweist sich die starke Etablierung der “Sommercard”, deren Nächtigungsanteil bereits über 80 Prozent ausmacht. Neben den positiven Effekten im Tourismus profitieren aber auch die Einheimischen von den Vorteilen der Sommercard als ihre regionale Saisonkarte, die heuer von 8. Mai bis 16. Juni zum attraktiven Vorverkaufspreis für jede Altersklasse erhältlich ist.

“Wir arbeiten an der ständigen Weiterentwicklung und Verbesserung der Karte sowohl für unsere Urlaubsgäste als auch für die einheimische Bevölkerung”, sagt Mathias Schattleitner, Geschäftsführer der Region Schladming-Dachstein. “Uns freut es sehr, dass auch die Einheimischen die Sommercard immer besser annehmen. Die Verkaufszahlen haben sich seit dem Start 2009 vervielfacht, im letzten Jahr wurden bereits mehr als 1.600 Stück der regionalen Saisonkarte abgesetzt.”

Weiterlesen: Schladming-Dachstein: Sommercard attraktiv für Gäste und Einheimische

2018 wieder Öblarner Festspiele

Nach einstimmigem Beschluss des
Festspielvereines steht fest, dass die nächsten Öblarner Festspiele von 7. Juli
2018 bis 12. August 2018 am Öblarner Dorfplatz über die Bühne gehen werden.

Im Mittelpunkt der Handlung steht
Erzherzog Johann, der im Jahr 1821 als Brautführer des Pflegers zu Gstatt zu
Gast in Öblarn war und die Hochzeit zu einer Begegnung mit seiner
Herzensgeliebten Anna Plochl nutzte.

FestspielgemeindeÖblarn 2017
Voraussetzung für das Gelingen
dieses Schauspiels sind - neben vielen helfenden Händen im Hintergrund - 300
Laiendarsteller, die bereits ab Herbst ihr schauspielerisches Talent im Rahmen
der Probearbeiten unter Beweis stellen werden. Als Spielleiter konnten die
gebürtigen Ennstaler Viktoria Karadeniz und Bernhard Wohlfahrter gewonnen
werden, beide trotz ihres jungen Alters mit umfangreichen Erfahrungen im
Bereich Regie und Theater. Der Ticketverkauf startet im Herbst 2017. Nähere
Informationen rund um das Öblarner Festspiel auf www.festspiel.at

Inzwischen wurde auch mit dem Kartenverkauf begonnen.

Internationaler Family Holiday Award: Ramsau am Dachstein gewinnt

Familienaward Ramsau   Austria Foto Hans Peter Steiner

Photo-austria.at/Hans Peter Steiner

Große Ehre für die österreichische Urlaubsdestination
Ramsau am Dachstein: Der steirische Ort wurde in einen internationalen Umfrage zur besten Region für Familienurlaube gewählt. Mehr als 2.000 Personen beteiligten sich an der für das
Fachmagazin New Mom durchgeführten Befragung im Rahmen des “Family
Holiday Award”. Das Kinder- und Erlebnisparadies in der Region
Schladming-Dachstein, auf dem Sonnenplateau über dem Ennstal gelegen,
punktet bei Familienurlaubern mit der perfekten Kombination aus
Natur, Erholung, Spaß und Abenteuer für Kinder und Erwachsene. Ramsau
am Dachstein gewann den Preis vor Niederösterreich sowie der
spanischen Region Katalonien und dem italienischen Friaul. “Die
Auszeichnung bedeutet für uns eine weitere Bestätigung unseres
Bemühens, optimale Angebote für Familien zu schaffen”, freut sich
Philipp Walcher, Geschäftsführer vom Tourismusverband Ramsau am
Dachstein. Infos: www.ramsau.com

Tagesaktuell

ec dachstein martin huber 6272 Foto Huber

* Heute startet 26. Ennstal-Classic
Mit den Autos von einst auf den Straßen von heute: das ist die Ennstal-Classic die einen Höhenflug angetreten hat, wie er bei der ersten Ausgabe im Jahre 1993 mit 35 Autos nicht abzusehen war. Seit der Premiere ist Gröbming im Ennstal die „Radnabe“ um die sich alles dreht.
Walter Röhrl war der erste Sieger und was in seinem „Windschatten“ ins Ennstal kam waren Weltstars wie Sir Stirling Moss, Sir Jackie Stewart, Niki Lauda, Sebastian Vettel, Rowan Atkinson, Patrick Dempsey und Brian Johnson. Zur diesjährigen Ennstal-Classic kamen drei Legenden mit großer Formel 1-Vergangenheit: der Mexikaner Jo Ramirez, David Brabham und Daniele Audetto
Die Ennstal-Classic löst für die Teilnehmer ein Rückfahrticket in die Jugend, sie steht für pures Autofahren auf den schönsten Alpenstraßen Österreichs mit elitären Autos in einer durch Leidenschaft geprägten Atmosphäre von Gleichgesinnten.
Das Programm:

Donnerstag, 19. Juli | Prolog
08:50 Start Gröbming | Startrampe
12:00 Salzburgring, ZK
13:00 Salzburgring Sonderprüfung
14:30 Postalm
16:00 Koppenpass
16:15 Bad Mitterndorf, ZK
16:40 Pürgg, PK
17:00 Öblarn | Dorfplatz PK
17:40 Haus im Ennstal | Schlossplatz, PK
18.00 Schladming Zielankunft| Fußgängerzone-Wetzlarerplatz
anschließend "Notte Ferrari" | Posthotel Schladming **

Freitag, 20. Juli | Bergwertung Stoderzinken und Marathon
06:45 Start zur Bergwertung Stoderzinken | Startrampe Gröbming
Straße gesperrt von 06:00 bis 12:00
09.35 Start Stoder | Rosemialm
09:50 Durchfahrt Horstigstraße/Motorpark - Wiesackstraße
11:00 Spital am Phyrn | Domplatz, ZK
13:30 Steyr | Hauptplatz, ZK
14:10 Steyr | Re-Start
16:15 Lunz am See, ZK
18:00 Rottenmann | Shell Station PK
18.30 Romantik Hotel Schloss Pichlarn | Aigen PK
19:00 Flugplatz Niederöblarn, ZK & SP
19:40 Gröbming Zielankunft | Hauptplatz
anschließend "Porsche Night" | Classic-Zelt **

Samstag, 21. Juli | ZENITH-Grand-Prix Gröbming
11:00 Startaufstellung | Zentrum
12:00 Warm Up mit dem Red Bull Skydive Team| Startrampe
13:00 ZENITH Grand Prix - Racecar Showrun
13:30 Finale Ennstal Classic
15:00 Flower Ceremony | Startrampe
19:00 "Sberbank-Night of Champions" | Classic-Zelt **

* Europa zu Gast im Dachstein Eispalast

Eispalast Dachstein (c) Herbert Raffalt Foto Herbert Raffalt (V.l. Schattleitner, Böhmer, Bliem, Eibinger-Miedl, Neuhold, Strassegger)

Ganz im Zeichen der EU-Ratspräsidentschaft Österreichs in der zweiten Jahreshälfte 2018 entstand im Eispalast am Dachstein die neue Ausstellung „Reise durch Europa“, die am Samstag, dem 7. Juli feierlich von Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Planai-Geschäftsführer Dir. Georg Bliem eröffnet wurde. Die Reise durch das ewige Gletschereis führt vom Eiffelturm über das Brandenburger Tor und dem Wiener Riesenrad bis zur Rialto Brücke. Neben den Sehenswürdigkeiten gibt es auch bekannte Wahrzeichen wie Manneken Pis, die Warschauer Seejungfrau, die holländischen Windmühlen und den spanischen Stier zu bewundern. Die Vielfalt Europas soll den Besuchern aus aller Welt ein Stück näher gebracht werden.
Die neue Ausstellung wurde von den Eiskünstlern Hans Böhmer und Peter Straßegger vom Dachstein-Team gestaltet und geschnitzt. „Ich bin sehr stolz darauf, dass die Ausstellung mit dem Team aus dem eigenen Haus umgesetzt wurde“, freut sich Dir. Georg Bliem.

* Neue Busverbindung zum Bodensee

Bodensee im Frühjahr

Der Steirische Bodensee zählt zu den schönsten Plätzen des Ennstales. Ab sofort bringen die Planai-Busse Gäste und Einheimische drei Mal täglich zum beliebten Ausflugsziel. Die Linie führt über Oberhaus, Haus im Ennstal, Weißenbach, Aich, Assach und Ruperting und ermöglicht somit auch Gästen und Einheimischen aus diesen Orten eine bessere öffentliche Verkehrsanbindung an Schladming und in weiterer Folge an beliebte Ausflugsziele wie den Riesach-Wasserfall, die Ursprungalm oder den DAchstein-Gletscher. Bei positiver Entwicklung der Bodfenseelinie wird sie nach dem Probejahr fix in das Liniennetz des Planai Busbetriebes aufgenommen.

* Aus für Olympia 2026 in der Steiermark

Das Österreichische Olympische Komitee hat die Bewerbung von Graz und Schladming um die Olympischen Winterspiele 2026 von Graz und Schladming beim IOC zurückgezogen, nachdem es keine Zustimmung in der Steiermark gibt. Das ÖOC stellte aufgrund der derzeit herrschenden politischen Diskussionen mit großem Bedauern fest, dass ein klares politisches Bekenntnis bzw. eine entsprechende Unterstützung durch die steirische Landesregierung nicht erfolgt ist. Unter diesen Umständen ist ein Projekt dieser dimension nicht umsetz- und international kaum vertretbar. Es wäre mit einem Budget von 1,3 Milliarden Dollar zu rechnen gewesen, 945 Millionen Dollar wären als Sockelbetrag vom IOC gekommen. Eine vergebene Chance?

* Dominic Thiem in Wörschach
Einen tag nach dem Finale beim Rasenklassiker in Wimbledon wird die Region Schladming-Dachstein zum Zentrum der Tenniswelt. Am Montag, dem 16.7. treffen sich die Superstars Dominic Thiem und Alexander Zverev zu einem Exhibition-Match in Wörschach. Der lokale Tennisclub hat die Austragung des Spiels im Rahmen der "Adidas Club challenge" gewonnen. Kreative Mitglieder des Vereins posteten ein lustiges Video (zu sehen auf YouTube), in dem sie musikalisch begründeten, warum die beiden Tennisprofis ein Match auf ihrer kleinen Anlage austragen sollten. VIP.-Tickets sind noch erhältlich, alle Infos zum Programm auf www.topworldtennis.at

* Mid Europe
Zum 21. Mal findet vom 10. bis 15. Juli 2018 in Schladming und Haus/E. die Mid Europe statt. Die Mid EUROPE ist eines der größten Blasmusik-Festivals in Europa und zeichnet sich besonders dadurch aus, dass keine Musiker und Auftritte eingekauft werden, sondern sich Musiker aus eigenem Interesse heraus zur Veranstaltung anmelden, um gemeinsam Musik zu machen, voneinander zu lernen und andere Kulturen kennenzulernen.
Dem Festival gelingt es, alljährlich 35 Ensembles/Orchester aus rund 15
Nationen für eine Reise nach Schladming zu begeistern, und von hier die Klänge in die weite Welt hinauszutragen. Musik aus den Genres Klassik, traditionelle böhmische Klänge, Swing bis hin zu rockigen SKA-Klängen und Pop bringen die Region Schladming-Dachstein bei den verschiedensten Konzerten und Events zum Klingen.
Die Open-Air Konzerte finden am Schladminger Hauptplatz statt. Hallenkonzerte im congress Schladming. Die große Marschshow - Schladming TATTOO - im WM Park Planai und die LANGE NACHT der Musik im gesamten Zentrum der Bergstadt. Weitere Konzerte inklusive Kirchenkonzerte gastieren im Nachbarort Haus im Ennstal. Mehr dazu unter www.schladming.at/mideurope

* Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Markus Perner wurde bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung des Tourismusverbandes Ramsau als Nachfolger von Herwig Erlbacher zum neuen Obmann gewählt. Den Stellvertreterposten nimmt Mathias Schrempf ein, zur Kassiererin wurde Anja Schrempf gewählt.

* Goldene Wirtinnenrose
Von der Fachgruppe Gastronomie und Hotellerie der Wirtschaftskammer Steiermark wurden an Wirtinnen, die sich im steirischen Gastgewerbe besondere Verdienste erworben haben, die „Goldene Rose“ verliehen. Insgesamt 43 Wirtinnen aus der ganzen Steiermark. Aus der Region Schladming-Dachstein wurden Ilse Huber (Rührlehnerhof), Walfriede Stocker (Zechmannhof), Maridi Tritscher (Kobaldhof), Elfriede Wieser (GH Edelbrunn), Adelheid Gassner, Waltraud Weichsler (Planaihof), Gerti Höflehner (Knapplhof) und Ingrid Wolf ausgezeichne

* Festspiele des Volks-Rock’n-Rollers Andreas Gabalier
Mit seiner neuen Single „Verdammt lang her“ heimste er bereits rund 1,5 Millionen YouTube-Klicks ein und für sein neues am 1. Juni erscheinendes Studioalbum „Vergiss mein nicht“ war Gabalier wieder in den USD-Metropolen Nashville und Los Angeles unterwegs. Neugierig sein darf man, welche Songs er bei seinem „Heimspiel“ in Schladming am 25.8. präsentiert. Alle Infos und Karten für das Konzerthighlight in Schladming gibt es unter www.oeticket.com

* Steiermark vor der Wachau
Nach dem Weinbaukataster Steiermark (Stand Oktober 2016) umfasst die Weinbaufläche der Steiermark rund 4633 Hektar – in der Wachau sind es rund 1344. Die Steiermark hält bei etrwa neun Prozent Anteil an der gesamten Weinbaufläche Österreichs und bei etwa sieben Prozent Anteil am österreichischen Wein. 77 Prozent der Gesamtweinbaufläche in der Steiermark sind Weißweine (Welschriesling, Morillon, Chardonnay, Sauvignon blanc, Muskateller ...), etwa elf Prozent entfallen auf Schilcher, zwölf auf Rotweine.

* Planai-Hochwurzen-Bahnen bei besten Seilbahnen

Im Rahmen der österreichischen Seilbahntagung am 24. und 25. April in Zell am See wurden gleich fünf heimische Unternehmen mit dem Gütesiegel "Beste Österreichische Sommer-Bergbahn ausgezeichnet. Mit dabei die Planai-Hochwurzen-Bahnen. Mit dabei auch die Madritschen Seilbahnen in Kärnten, Hochkar Bergbahnen in Niederösterreich, die Bergbahn Lofer in Salzburg und die Muttereralm Bergbahnen in Tirol. Mittlerweile gibt es insgesamt 65 zertifizierte Sommer-Seilbahnen in ganz Österreich. Das Gütesiegel erhalten nur jene Unternehmen, die 160 Basiskriterien erfüllen, sich in mindesens einem von fünf Themen - Abenteuer, Familie, Panorama & Naturerlebnis, Genuss, Kunst ? Kultur - spezialisieren und zudem alle drei Jahre die Re-Zertifizierung bestehen.

* Auszeichnung "Familienfreundlichste Gaststätte"

In Graz wurden kürzlich wieder die "Kinder- und familienfreundlichen Gaststätten" ausgezeichnet. Aus dem Bezirk Liezen sind es drei Betriebe: die "Waldhäuslalm" in Rohrmoos-Untertal, die Losermaut in Altaussee und die Jägeralm in Kleinsölk. Wer sich um das Gütesiegel bewerbt, wird von Familien eingehend getestet - inkognito versteht sich. Erfolgreiche Betriebe dürfen das Siegel zwei Jahre tragen. Die Waldhäuslalm im Untertal ist seit Anbeginn an kinder- und familienfreundlich. Das Angebot für Kinder und Familien ist einzigartig. Wohl fühlen sich dort aber nicht nur Kinder und Familien, sondern jeder einkehrende Gast.

* Der Wilde Berg Mautern
startete am 28. April in die neue Saison. 300 heimische Alpentieree begrüßen die Gäste im Alpentierpark, darunter Wölfe, Bären, Eulen, Steinböcke und heuer ganz neu auch Ameisen in einer Ameisenstation. Im Kinderbauernhof warten Tiere zum Streicheln. Bei den Tierfütterungen sowie bei der Greifvogelschau gibt es spannende Einblicke in die Tierwelt.
Für Kinder ist allerhand geboten. Die Wilde Kugelbahn ist Richtung Mittelstation verlängert worden. Der Kinderstadl ist ein Indoor-Spielplatz mit tollen Hightlights. Neben Riesenrutsche, Kletterturm und einem Ruheraum gibt es einen Heuschober, in dem getobt und gesprungen werden kann.
Der Park ist vom 28.4. bis 24.6. von Donnerstag bis Sonntag von 9.00 bis 18.00 Uhr, vom 28. Juni bis 9. September täglich, geöffnet, die Seilbahn fährt von 9.00 bis 17.15 Uhr, der Spielpark ist von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffn

2 schafalm

* Die Schafalm: Skihütte im Winter, Ausflugsziel im Sommer
Der Ausblick atemberaubend. Die Stimmung in einer der bekanntesten Skihütten in Schladming beim Après-Ski ausgelassen. Liebevolles Interieur, authentisches Zubehör und heimelige Wärme. Schweben Sie mit der WM-Seilbahn auf die Planai.
Die Schafalm-Skihütte ist auch der ideale Ort für Feierlichkeiten aller Art - ob Firmenfeiern, Incentives, Geburtstage, Hochzeiten. Wir machen jede Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis, betont das Team der Schafalm.

* Ennstal-Classic Kalender 2018
Auch im Jahr 2017 boten Planai-Classic, Ennstal-Classic und Racecar-Trophy wie immer außergewöhnliche Fotomotive, die von den besten Fotografen der Branche festgehalten und mit Texten von Helmut Zwickl versehen, im wunderschönen Ennstal-Classic Kalender 2018 verewigt wurden.
Der Ennstal-Classic Kalender 2018 ist das perfekte Weihnachtsgeschenk für Oldtimer-Fans. Die Auflage des edlen Kalender aus 14 Farbdrucken im ForEmat 49 x 65 cm ist wie immer streng limitiert und kann ausschließlich im Online-Shop der Ennstal-Classic zum Preis von 32,50 Euro bestellt werden – nur solange der Vorrat reicht!