Tagesaktuell

* Auf zum „Trachtensonntag“ in Schladming
Der Heimatverein d’Dochstoana z’Schladming ladet am kommenden Sonntag, dem 13. August 2017, zum traditionellen „Trachtensonntag“ ein, der mit dem Maibaum-Umschneiden verbunden ist. Die traditionelle Veranstaltung beginnt um 10 Uhr vom Wetzlarerplatz aus mit dem Kirchgang in Tracht in die Röm. Kath. Stadtpfarrkirche. Nach dem Gottesdienst marschieren die „Trachtler“ und alle Freunde der Tracht und Volkskultur von der Kirche zurück zum Wetzlarerplatz zum Frühschoppen mit der Stadtkapelle Schladming.
Am Nachmittag unterhalten die „Anifer Tanzlmusi“, eine kleine Tanzlmusi mit sechs Musikanten aus dem Nachbarsbundesland , sowie die Tanzgruppe d’Dochstoana.
Für das leibliche Wohl ist reichlich gesorgt. Maridi’s Krapfen, Grillspezialitäten und vieles mehr warten auf die Besucher. Beim „Maibaum-Schätzspiel“ gibt es den Maibaum zu gewinnen, beim „Glückshafen“ viele schöne Preise, die von der heimischen Wirtschaft und Institutionen gespendet wurden.
Der Heimatverein – er feiert im nächsten Jahr den 110. Geburtstag – freut sich auf zahlreichen Besuch bei diesem eintrittsfreien Fest und hofft, dass viele in der Tracht kommen: im Trachtenanzug, im Dirndl-G’wand, der Lederhose oder sonst „Trachtigem“.

Tracht Rettenbacher Pitzer ... (2)

* Orchester-Camp in Schladming
9 bis 16jährige Musiker aus der ganzen Welt sind bis 15. August in Schladming beim internationalen Orchestercamp „Camp Styria“ zu Gast. Begonnen hat alles 1992 mit etwa 25 Teilnehmern, heute sind es bereits mehr al 100 Nachwuchsmusiker. Campleiter ist der Direktor der Städtischen Musikschule Schladming, Mag. Horst Kramme. „Musik ist ein wichtiger Teil des Angebotes, betont Krammer. Infos zu den öffentlichen Konzerten gibt es unter www.campstyria.at

* Dachstein-Südwandbahn meistgenutzte Bergbahn der Steiermark
Berge üben im Sommer eine große Anziehungskraft aus: Man wandert und radelt hinauf ODER man erklimmt mittels Bergbahn die ersten Gipfel bzw. Aussichtspunkte. Immer mehr Einheimische und Gäste wählen diesen Weg zum Bergerlebnis – im Sommer 2016 waren dies 1.066.606 Gäste, sprich um 151.515 mehr als noch immer Sommer 2015.
Nach den Erhebungen von Steiermark Tourismus hat die Dachstein Gletscherbahn dabei mit 209.736 Gästen die Nase vorn vor den Bergbahnen auf die Planai und den Schöckl.
Weitere Details unter https://www.steiermark.com/de/presse/meistgenutzte-sommerbergbahnen-der-steiermark_pr1225428

Dachstein Gondel Credit Dac Foto StmkTourismus Gery Wolf


* Festival St. Gallen startet am 12. August
Vom 12. – 26. August gibt es wieder einzigartigen Musikgenuss
unter dem Motto „Musikalische Vielfalt auf höchstem Niveau“ im
Gesäuse beim Festival St. Gallen. Die Eröffnung findet am 12. August mit dem
bewährten Festivalorchester St. Gallen unter der Leitung von Erwin
Ortner statt. Den Abschluss des Festivals bildet am 26. August Joseph Haydns Schöpfung, dargeboten
vom Arnold Schoenberg Chor, dem Festivalorchester und ausgewählten
Solisten. Dazwischen erwartet das Publikum ein breit gefächertes Programm
Weitere Informationen www.festival.stgallen.at

* Schafalm mit zahlreichen Veranstaltungs-Highlights

2 schafalm

Die „Schafalm“ auf der Schladminger Planai bietet auch in diesem Sommer zahlreiche Highlights. Jeden Sonntag ab 11 Uhr spielen Live-Musikgruppen zum Frühschoppen auf. Der Küchenchef der Schafalm bietet jeden Sonn- und feiertag einen „hausgemachten“ Schweinsbraten.Am Dienstag, 15. August 2017 findet mit Beginn um 11.00 Uhr das gekannte „Kräuter-Hexenfest“ statt. Es beginnt mit der Kräutersegnung, danach folgen Kräuterwanderungen, gezeigt wird das Kräuterbuschenbinden und das alles bei Live-Musik. ORF-Radio Steiermark lädt am Sonntag, 20. August 2017 ab 11 Uhr zum großen Almfest zur Alpenländischen Musikantenparade mit Saso Avsenik und seinen Oberkrainern. Mit dabei die Mooskirchner, die Oberkrainer Power, die Alpenoberkrainer und der Ennstaler Steirerklang. Der Eintritt ist frei. Geraten wird, mit der Gondelbahn aufzufahren.
Andreas Gabalier trifft sich am 25. und 26. August im Rahmen seines Schladming-Festivals auf der Schafalm zur Warm-Up-Party. Am 25. August mit dabei Cäpt’n Klug & Die Zwergsteirer, am 26. August die Granaten.
Am 10. September schließlich findet das „Schafalm-Almfest mit dem Vöcklataler Langholz statt. Die Familie Schütter und das Schafalm Team freuen sich auf den Besuch zahlreicher Gäste und Einheimischer. Infos zur Schafalm unter www.schafalm.at

* Ausseer Festsommer
Hochkarätig, vielfältig und abwechslungsreich von Klassik bis Rock, von Barock bis zum Wienerlied, so präsentiert sich das Programm des Ausseer Festsommers 2017 vom 14. Juli bis August. Konzerte am Loser, im Woferlstall in Bad Mitterndorf, im Wirtshaussaal Veit in Grundlsee, in der Spitalkirche in Bad Aussee, am Altausseer See oder in einer Villa am Rande von Altaussee. Der Mittelpunkt Österreichs wird in diesem Zeitraum zum größten und schönsten Konzertsaal des Landes.

* Bad Gasteiner Kultursommer
Bad Gastein gilt seit jeher als Treffpunkt für Kunst- und Kulturschaffende. Diese Tradition setzt der Ort mit modernen Kunst und Kulturfestivals und atmosphärischen Konzerten fort. Bereits zum achten Mal richtet der Kurort vom 6. Juli bis 30. September 2017 das internationale Kunst- und Kulturfestival „sommer.frische.kunst“ aus. Details dazu unter www.sommerfrischekunst.com

* Ball der Steirer in Wien 2018
Haus wird nächstes Jahr die Gastregion des Balls der Steirer in Wien in der Hofburg sein. Der Ball findet
am 12. Jänner 2018 statt. Geplant ist unter anderem eine zünftige Skihütte.
Erste Details wurden von einer Hauser Abordnung unter Bürgermeister Gerhard
Schütter jetzt beim Steiermark-Frühling auf dem Wiener Rathausplatz mit
„Steirer in Wien“-Vize-Obfrau Elisabeth Hakel fixiert.

Beliebteste Urlaubsziele in Österreich: Schladming belegt Platz 2

201604 schladming dachstein sommer3 H Raffalt

Über
eine schöne Auszeichnung darf sich die steirische Urlaubsregion Schladming-Dachstein (www.schladming-dachstein.at) freuen: Im Rahmen des Travellers Choice Awards 2017 des
weltweit größten Reiseportals TripAdvisor belegte Schladming nach Wien den
zweiten Platz und gehört damit zu den beliebtesten Urlaubszielen in Österreich.
Auf den weiteren Rängen folgen Seefeld, Mayrhofen und Salzburg. Die Travellers
Choice Awards von TripAdvisor werden weltweit vergeben und basieren auf
Millionen von Bewertungen von Nutzern des beliebten Reiseportals.

“Die guten Bewertungen der TripAdvisor-User sind ein beeindruckender Beweis für
die Schönheit und Beliebtheit unserer Natur und für die ausgezeichnete
Tourismusarbeit in der Region, freut sich Mathias Schattleitner,
Geschäftsführer der Urlaubsregion Schladming-Dachstein. “Besonders freut es
uns, dass das Ergebnis ausschließlich auf die positiven Bewertungen der
Urlauber zurückzuführen ist." Zufrieden
ist Schattleitner mit der heurigen Wintersaison,
die am 23. April beendet wird und noch ideale Bedingungen für den Sonnenskilauf
bietet.

Sommercard bietet mehr als 100 Freizeitattraktionen
„Unsere Urlaubsregion Schladming-Dachstein entwickelt sich immer mehr zu einer
attraktiven Ganzjahresdestination. Rund 57 Prozent der Gäste sind
Wintertouristen.“ Im Sommer setzt die steirische Tourismusregion auf das
umfangreiche Angebot der Schladming-Dachstein Sommercard mit freien Eintritten
zu mehr als 100 Freizeitattraktionen, darunter auch der Dachsteingletscher. Ein
weiterer Schwerpunkt sind die sportlichen Alpinangebote wie Wandern,
Mountainbiken und Klettern.

Infos zur Schladming-Dachstein Sommercard: www.schladming-dachstein.at/sommercard

Foto Herbert Raffalt

Steiermark-Card: Freizeit optimal genießen

Steiermark Card

Vom 1. April bis 31. Oktober kann
man mit der „Steiermark-Card“ 134 Ausflugsziele gratis besuchen. Für die
Besitzer dieser Card öffnen sich damit die Tore und Türen für die beliebtesten
Freizeiterlebnisse. Bei 134 Ausflugszielen heißt es „Eintritt frei!“. Darüber hinaus
locken Ermäßigungen bei attraktiven Bonuspartnern, erstmals auch bei einigen
Thermen. Natürlich gibt es auch heuer wieder Zuwachs bei den Partnern. Es sind
dies das Abenteuer Erzberg, das Alpinmuseum Austriahütte in Ramsau am
Dachstein, der Bärenhof in Berghausen, das Bergbaumuseum Fohnsdorf, das Fluss-
und Familienerlebnisbad St. Ruprecht an der Raab, der Dschungelexpress
Gleichenberger Bahn, die Grazer Märchenbahn, die Lebenswelt Wasser in Stainz,
die Schalk-Mühle in Ilz, der Töchterlehof in Anger und das Weingut Georgiberg
in Berghausen.

Die „Steiermark-Card“ hält für
jeden Geschmack das passende Freizeitvergnügen bereit – in allen Regionen, für
Groß und Klein, für jedes Wetter, ob Berg oder See. Es kann losgehen!

Der Gesamtwert der regulären Eintrittspreise für einen Erwachsenen bei einmaligen Besuch aller Ausflugsziele
– ohne Ermäßigungen – liegt bei 1.100,-- Euro.

Die Steiermark-Card kostet für Erwachsene bei Kauf vom 1.4. – 30.6.
(Normalpreis) 76 Euro, vom 1.7. bos 31.10.2017 ganze 66 Euro (Sommerpreis). Für
Senioren (bis Jahrgang 1956) kostet die Card 66 bzw. 56 Euro, für Kinder und
Jugendliche (Jahrgang 2002 2013) 26 Euro.

Nähere Infos auf www.steiermark-card.net

Special Olympics World Winter Games – das Feuer wird weiter brennen

Schwarzenegger Winter Athleten web

Special Olympics World Winter Games – das Feuer wird weiter brennen

Die Special Olympics World Winter Games 2017 in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein sind Geschichte! Im Rahmen der würdigen Schlussfeier im Grazer Stadion vor rund 15.000 Zuschauer erlosch die "Flamme der Hoffnung" und die Special-Olympics-Fahne wurde offiziell an Abu Dhabi, dem Ausrichter der World Summer Games im Jahre 2019, übergeben.



Weiterlesen: Special Olympics World Winter Games – das Feuer wird weiter brennen

Schladming: Skivergnügen kombiniert mit Kulinarik am Berg

Lafer grillt

Drei genussvolle Veranstaltungen sorgen für Gaumenfreuden im März
Starkoch Johann Lafer lädt zu größter Wintergrillparty Österreichs

Die Kombination aus Skivergnügen und gutem, regionalem Essen
zeichnet die österreichische Urlaubsregion Schladming-Dachstein aus. Dies
belegt aktuell die renommierte Studie „Best Ski Resorts”, in der die Region als
eine der Destinationen mit dem besten gastronomischen Angebot am Berg
ausgewiesen wird. Im März können sich Urlauber in Schladming-Dachstein bei
Veranstaltungen wie “Snow and Beef”, dem “höchsten Bauernmarkt der Alpen” oder
Johann Lafer’s großer “Wintergrillparty” den kulinarischen Genüssen abseits der
Pisten hingeben.

Weiterlesen: Schladming: Skivergnügen kombiniert mit Kulinarik am Berg

Planai-Bahnen freuen sich über den Erfolg der neuen Burgstallalmbahn

Die Schladminger Planai-Bahnen haben nicht auf das richtige Pferd, dafür auf den
richtigen Lift gesetzt. Die neu errichtete Burgstallalm 8er-Sesselbahn entpuppt
sich als wahrer Erfolgsmotor für den Planai Gipfelbereich, denn die Fahrten
konnten von der letzten Saison zur heurigen Saison verdoppelt werden.

Nicht nur der verbesserte Komfort lockte dieses Jahr zahlreiche
Gäste zur neuen Burgstallalmbahn, sondern vor allem die Fahrgeschwindigkeit und
die erhöhte Förderleistung. Mit einer Geschwindigkeit von 6m/s und einer
Förderkapazität von 2.800 Personen pro Stunde gilt die Bahn als eine der
schnellsten ihrer Art und sorgt vor allem dafür, dass auch an Spitzentagen kaum
Wartezeit für die Skigäste entsteht.

Weiterlesen: Planai-Bahnen freuen sich über den Erfolg der neuen Burgstallalmbahn

1000 Kinder beim Schladminger KinderMaskenUmzug erwartet

Die Faschingsgilde Schladming bereitet sich nach den ausverkauften
Variete-Aufführungen auf das „Highlight“ des diesjährigen Faschingstreibens
vor. An die 1000 Kinder werden zum großen KinderMaskenUmzug am
Faschingsdienstag, dem 28. Februar 2017, erwartet. Es nehmen daran nicht nur
die Kinder der Kindergärten Schladming, Rohrmoos und Pichl teil, sondern auch
alle Schülerinnen und Schüler der Volksschulen und Neuen Mittelschule aus Schladming
und der Ramsau.

Weiterlesen: 1000 Kinder beim Schladminger KinderMaskenUmzug erwartet

Seethalerhütte des Alpenvereines am Dachstein wird neu gebaut

Seethalerhütte

Noch laufen bau- und natürschutzrechtliche Verfahren. Der
Alpenverein ist aber guter Dringe, dass alle Bescheide in Kürze vorliegen und
im Frühsommer mit dem Neubau der Seethalerhütte, die in die Jahre gekommen ist,
begonnen werden kann. Fast 90 Jahre ist die Hütte alt, ein Neubau ist dringend
notwendig. Das unterstreicht auch Hüttenwirt Wilfried Schrempf. Die neue Hütte
wird etwa 20 Meter entfernt von der bestehenden errichtet, sodass der Betrieb
weiterläuft. Ist die neue Hütte fertig, wird sie nicht nur in den Sommermonaten
betrieben, sondern ganzjährig. Sie bietet dann Platz für 20 Personen in schönen Zimmern.

Gebaut werden kann die Hütte nach dem Naturschutz von Juli bis
Oktober. Heuer soll der Rohbau fertiggestellt werden, im Sommer 2018 soll dann
der Innenausbau der Hütte erfolgen. Die Eröffnung ist für den darauffolgenden
Herbst geplant.

Der Neubau ist nicht einfach, weil in einem Weltkultur und Naturerbe- sowie
Naturschutzgebiet gebaut wird. Jetzt gab die UNESCO grünes Licht. Viel
Diskussion gab es wegen des geplanten Neubaues natürlich auch in der Region. Er
war heftig umstritten.