Special Olympics World Winter Games – das Feuer wird weiter brennen

Schwarzenegger Winter Athleten web

Special Olympics World Winter Games – das Feuer wird weiter brennen

Die Special Olympics World Winter Games 2017 in Graz, Schladming und Ramsau am Dachstein sind Geschichte! Im Rahmen der würdigen Schlussfeier im Grazer Stadion vor rund 15.000 Zuschauer erlosch die "Flamme der Hoffnung" und die Special-Olympics-Fahne wurde offiziell an Abu Dhabi, dem Ausrichter der World Summer Games im Jahre 2019, übergeben.



Weiterlesen: Special Olympics World Winter Games – das Feuer wird weiter brennen

Schladming: Skivergnügen kombiniert mit Kulinarik am Berg

Lafer grillt

Drei genussvolle Veranstaltungen sorgen für Gaumenfreuden im März
Starkoch Johann Lafer lädt zu größter Wintergrillparty Österreichs

Die Kombination aus Skivergnügen und gutem, regionalem Essen
zeichnet die österreichische Urlaubsregion Schladming-Dachstein aus. Dies
belegt aktuell die renommierte Studie „Best Ski Resorts”, in der die Region als
eine der Destinationen mit dem besten gastronomischen Angebot am Berg
ausgewiesen wird. Im März können sich Urlauber in Schladming-Dachstein bei
Veranstaltungen wie “Snow and Beef”, dem “höchsten Bauernmarkt der Alpen” oder
Johann Lafer’s großer “Wintergrillparty” den kulinarischen Genüssen abseits der
Pisten hingeben.

Weiterlesen: Schladming: Skivergnügen kombiniert mit Kulinarik am Berg

Planai-Bahnen freuen sich über den Erfolg der neuen Burgstallalmbahn

Die Schladminger Planai-Bahnen haben nicht auf das richtige Pferd, dafür auf den
richtigen Lift gesetzt. Die neu errichtete Burgstallalm 8er-Sesselbahn entpuppt
sich als wahrer Erfolgsmotor für den Planai Gipfelbereich, denn die Fahrten
konnten von der letzten Saison zur heurigen Saison verdoppelt werden.

Nicht nur der verbesserte Komfort lockte dieses Jahr zahlreiche
Gäste zur neuen Burgstallalmbahn, sondern vor allem die Fahrgeschwindigkeit und
die erhöhte Förderleistung. Mit einer Geschwindigkeit von 6m/s und einer
Förderkapazität von 2.800 Personen pro Stunde gilt die Bahn als eine der
schnellsten ihrer Art und sorgt vor allem dafür, dass auch an Spitzentagen kaum
Wartezeit für die Skigäste entsteht.

Weiterlesen: Planai-Bahnen freuen sich über den Erfolg der neuen Burgstallalmbahn

„Flamme der Hoffnung“ für die Special Olympics World Winter Games in Athen entzündet!

aSOI Athen2 (2) 

Von Griechenland nach Österreich – ab 9. März läutet
der Fackellauf die Weltwinterspiele für Menschen mit intellektueller
Beeinträchtigung ein.

Im Schladminger Planai-Stadion haben die Aufbauarbeiten für die große
Eröffnungsfeier am 18. März schon längst begonnen. Das war der
erste Startschuss für die Special Olympics World Winter Games in Österreich. In
wenigen Tagen werden hier knapp 2.700 Athleten aus 107 Nationen einmarschieren
und das weltweite größte Sport- und Sozialfest eröffnen – gemeinsam mit mehr
als 1.100 Trainern, 5.000 Familienmitgliedern, 3.000 Volunteers und vielen
weiteren tausenden Honored Guests und Fans von Special Olympics.

Der zweite Startschuss erfolgte am 2. März, wenn in Athen die „Flamme der
Hoffnung“ auf den Heiligen Hügeln von Pnyx entzündet wird – im Beisein von
Athleten, einer Abordnung von Special Olympics International und natürlich
einer Delegation der World Winter Games 2017, angeführt von
Special-Olympics-Athlet Johannes Grander, Präsident Jürgen Winter, Vizepräsident
Ernst Fischbacher und Geschäfsführer Markus Pichler sowie den
Koordinatoren des Fackellaufs Adi Reiter, Markus Glössl und Walter
Buchegger. Ein paar Tage lang werden dann zwei Fackeln vor Ort brennen, ehe
ein griechischer Fackellauf-Teilnehmer die Ehre hat, diese in einem Flugzeug
von Athen nach Zürich mitzunehmen. „Wir empfangen ihn schließlich am 8. März in
Zürich, danach bringen wir die Flamme nach Bregenz, wo wir einen Tag später mit
dem Fackellauf starten“, erklären die Koordinatoren des „Law Enforcement Torch
Runs“, wie der Lauf offiziell heißt.

Weiterlesen: „Flamme der Hoffnung“ für die Special Olympics World Winter Games in Athen entzündet!

1000 Kinder beim Schladminger KinderMaskenUmzug erwartet

Die Faschingsgilde Schladming bereitet sich nach den ausverkauften
Variete-Aufführungen auf das „Highlight“ des diesjährigen Faschingstreibens
vor. An die 1000 Kinder werden zum großen KinderMaskenUmzug am
Faschingsdienstag, dem 28. Februar 2017, erwartet. Es nehmen daran nicht nur
die Kinder der Kindergärten Schladming, Rohrmoos und Pichl teil, sondern auch
alle Schülerinnen und Schüler der Volksschulen und Neuen Mittelschule aus Schladming
und der Ramsau.

Weiterlesen: 1000 Kinder beim Schladminger KinderMaskenUmzug erwartet

Seethalerhütte des Alpenvereines am Dachstein wird neu gebaut

Seethalerhütte

Noch laufen bau- und natürschutzrechtliche Verfahren. Der
Alpenverein ist aber guter Dringe, dass alle Bescheide in Kürze vorliegen und
im Frühsommer mit dem Neubau der Seethalerhütte, die in die Jahre gekommen ist,
begonnen werden kann. Fast 90 Jahre ist die Hütte alt, ein Neubau ist dringend
notwendig. Das unterstreicht auch Hüttenwirt Wilfried Schrempf. Die neue Hütte
wird etwa 20 Meter entfernt von der bestehenden errichtet, sodass der Betrieb
weiterläuft. Ist die neue Hütte fertig, wird sie nicht nur in den Sommermonaten
betrieben, sondern ganzjährig. Sie bietet dann Platz für 20 Personen in schönen Zimmern.

Gebaut werden kann die Hütte nach dem Naturschutz von Juli bis
Oktober. Heuer soll der Rohbau fertiggestellt werden, im Sommer 2018 soll dann
der Innenausbau der Hütte erfolgen. Die Eröffnung ist für den darauffolgenden
Herbst geplant.

Der Neubau ist nicht einfach, weil in einem Weltkultur und Naturerbe- sowie
Naturschutzgebiet gebaut wird. Jetzt gab die UNESCO grünes Licht. Viel
Diskussion gab es wegen des geplanten Neubaues natürlich auch in der Region. Er
war heftig umstritten.

Rekordumsatz bei Brau Union – Biobier der Schladminger Brauerei sehr beliebt

Der österreichische Bierriese Brau Union hat 2016 erstmals
mehr als 700 Millionen Euro umgesetzt. Der Bierumsatz legte ebenfalls zu. Mit
neuen Produkten konnte der Bierkonzern seinen Absatz im vergangenen Jahr auif
4.6 Millionen Hektoliter steigern, das
sind rund 920 Millionen große Bier. Der Umsatz kletterte erstmals auf mehr als
707 Millionen Euro. Die steirischen Biermarken Gösser und Puntigamer tragen
maßgeblich zum Erfolg bei. Gösser erreicht einen Marktanteil von 16 Prozent.
Das Bier ist auch im Ausland beliebt.

Biermarken mit über 100 Biersorten stellt die Brauunion in
Österreich her. Darunter sind u.a. Gösser, Puntigamer, Schwechater, Zipfer und
Wieselburger. Nischenprodukte wie das Schladminger Biobieer verkaufen sich gut.
Auch die Markte des Mutterkonzerns Heineken wird in Österreich gebraut.

Als Sponsor ist die Brau Union ein wichtiger Partner für den
heimischen und internationalen Sport. So wird der Bundesligaclub Sturm Graz,
das Hahnenkammrennen in Kitzbühel und auch Eishockey gesponsert.

Über den Erfolg ist Brau Union-Chef Markus Liebl äußerst
erfreut. Er setzt auf Hopfen und Gerste aus Österreich.

Fatbikes gewinnen Freunde

Fatbike

Gestartet wurde das Fatbiken in Schladming vor zwei Jahren.
Mittlerweile stehen beim Anbieter „Alpine Fatbike“ mehr als 35 Räder und drei
Guides für Touren zur Verfügung. Täglich werden sechs geführte Fahrten zu drei
Terminen angeboten – von der familienfreundlichen Hüttentur bis zum
Abfahrtserlebnis. Der Preis beträgt 69 Euro inklusive Leihmaterial. Infos unter
www.schladming-dachstein.at/fatbike